Volkswagen-Aktie - WKN 766403: Volkswagen fällt mit 0,8 Prozent gering

Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen fällt mit 0,8 Prozent gering

Mit einem Rückgang von 0,8 Prozent gehört die Aktie des Automobilproduzenten Volkswagen heute zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell wird der Anteilschein mit 118,85 Euro gehandelt.

FrankfurtGering abwärts geht es mit dem Wert der Volkswagen. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Automobilherstellers 90 Cent (0,75 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 119,75 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Volkswagen-Anteilschein mit 118,85 Euro gehandelt.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,75 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 27 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.528 Punkten (unverändert 0,05 Prozent). Daher entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schlechter als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Automobilherstellers zum Preis von 118,65 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 119,30 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 14,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 139,40 Euro beträgt. Es war am 31. Mai 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 92,70 Euro.

Auf 150,32 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 106,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie beträgt 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.12.2016 Macquarie startet Volkswagen-Vorzüge mit 'Neutral'
Die australische Investmentbank Macquarie hat Volkswagen-Vorzugsaktien mit "Neutral" und einem Kursziel von 128 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Situation bei dem Wolfsburger Autokonzern sei an allen Fronten unsicher, schrieb Analyst Christian Breitsprecher am Donnerstag. Insgesamt seien die Autokonzerne aber günstig bewertet, hieß es in der Branchenstudie. USA und China seien die attraktivsten Märkte./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%