Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen fällt mit 1,1 Prozent gering

Mit einem Rückgang von 1,1 Prozent gehört der Anteilschein des Automobilherstellers Volkswagen heute zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert aktuell mit 143,20 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Volkswagen haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Automobilproduzenten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 143,20 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,11 Prozent verschlechtert.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für die Vorzugsaktien von Volkswagen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 168 Euro belassen. Weil die Nachwehen des Dieselskandals in ihrem Bewertungsmodell bereits berücksichtigt seien, schätze sie die Aktie des Wolfsburger Autobauers optimistisch ein, schrieb Analystin Kristina Church in einer Studie vom Mittwoch. Die Wahrscheinlichkeit einer im Vergleich zum Sektor überdurchschnittlichen Kursentwicklung in diesem Jahr sei hoch.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 1,11 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 28 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.979 Punkten (plus 0,1 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 144,15 Euro ist der Anteilschein am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 146,15 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 8,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 156,55 Euro beträgt. Es war am 25. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. April 2016 und beträgt 101,25 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 119,52 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 75,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie beträgt 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.03.2017 UBS belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 180 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Volkswagen vor dem Kapitalmarkttag auf "Buy" mit einem Kursziel von 180 Euro belassen. Er würde den Zufluss an freien Barmitteln ganz oben auf die Agenda setzen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer Studie vom Montag. Basierend auf den bereits bekannten Management-Aussagen hält er eine Verdoppelung bis 2020 für möglich./tih/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%