Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen gewinnt 1,9 Prozent

Mit einer positiven Entwicklung von 1,9 Prozent gehört der Anteilschein des Automobilherstellers Volkswagen heute zu den Performance-Besten des Tages. Aktuell wird der Anteilschein mit 122,95 Euro gehandelt.

FrankfurtDer Anteilschein des Automobilproduzenten Volkswagen gehört heute mit einer Steigerung von 1,95 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 120,60 Euro kann sich das Papier des Automobilherstellers um klare 2,35 Euro auf 122,95 Euro verbessern.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Volkswagen-Vorzugsaktien von "Sell" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 115 auf 153 Euro angehoben. Die finanziellen Bürden im Zusammenhang mit dem Dieselskandal ließen sich nun zunehmend besser quantifizieren und zudem sei der Zukunftspakt mit den Mitarbeitern unter Dach und Fach sei, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Damit sei der Weg für den Autobauer nun frei, um die Gründe für die schwache Profitabilität der Kernmarke anzugehen.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 1,95 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position zwei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.672 Punkten (minus 0,39 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 122,40 Euro ist die Aktie am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 123,30 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 11,8 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 139,40 Euro beträgt. Es war am 31. Mai 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 92,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 168,61 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 110,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

22.11.2016 Berenberg nimmt Volkswagen mit 'Sell' wieder auf - Ziel 98 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Volkswagen-Vorzüge mit "Sell" und einem Kursziel von 98 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Er habe einen negativen Blick auf europäische und US-amerikanische Autobauer, schrieb Analyst Alexander Haissl, der nun für die Branche zuständig ist, in einer Studie am Dienstag. Reine zyklische Sorgen seien nur die Spitze des Eisbergs. Das Niedrigzinsumfeld habe den Zyklus über die Maßen verlängert. In den kommenden Jahren dürften eine zunehmende Fremdverschuldung und geringere Investitionsausgaben belasten. Bei VW komme hinzu, dass die Restrukturierungen nicht bahnbrechend seien, sondern eher einer Neuorganisation glichen./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%