Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen legt 1,9 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 1,9 Prozent gehört der Wert des Automobilproduzenten Volkswagen heute zu den Hoffnungsträgern des Tages. Aktuell notiert die Aktie mit 136,15 Euro.

FrankfurtFreude bei den Anlegern von Volkswagen. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Automobilproduzenten den aktuellen Stand von 136,15 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,87 Prozent verbessern.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Volkswagen nach einem Vergleich mit Sammelklägern in Kanada auf "Buy" mit einem Kursziel von 166 Euro belassen. Die Einigung sei ein weiterer Schritt für den Autobauer, den Dieselskandal hinter sich zu lassen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Dienstag. Er wertet die Nachricht daher positiv.

Im Dax gehört die Aktie mit 1,87 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Position vier im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.469 Punkten (plus 0,37 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie stärker als der Index.

Am Dienstag ist die Volkswagen-Aktie zum Preis von 133,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 137,30 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 2,3 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 139,40 Euro beträgt. Es war am 31. Mai 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 92,70 Euro.

Auf 203,82 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 122,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.12.2016 Barclays belässt Volkswagen auf 'Overweight' - Ziel 168 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Volkswagen angesichts eines bevorstehenden weiteren Vergleichs im US-Dieselskandal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 168 Euro belassen. Diesmal geht es um die großen 3-Liter-Motoren. In den Medien, so Barclays-Analystin Kristina Church in einer Studie vom Montag, kursierten derzeit aber unterschiedliche Annahmen zu den auf den Autobauer zukommenden Kosten./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%