Volkswagen-Aktie - WKN 766403 Volkswagen mit geringen Kursverlusten von 0,8 Prozent

Der Wert des Automobilherstellers Volkswagen gehörte mit einer negativen Entwicklung von 0,8 Prozent zu den Verlierern des Tages. Der Wert notierte bei Ende des Parketthandels mit 162,64 Euro.
Update: 23.02.2018 - 17:45 Uhr
VW

FrankfurtKaum spürbar nach unten ging es mit dem Kurs des Volkswagen-Anteilscheins. Bis zum Ende des Handelstages verlor der Schein des Automobilherstellers, der beim letzten Börsenschluss mit 163,92 Euro notierte, 1,28 Euro (0,78 Prozent). Zuletzt wird die Volkswagen-Aktie mit 162,64 Euro gehandelt.

Im Dax gehörte die Aktie mit 0,78 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein lag bei Handelsschluss auf Rang 25 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.482 Punkten (plus 0,16 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Volkswagen-Aktie schlechter als der Index, der sich um 20 Punkte und 0,16 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 164,62 Euro war die Aktie am Freitag den 23.02.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 165,42 Euro.

Die Volkswagen-Aktie lag bei Handelsschluss mit 15,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 192,46 Euro beträgt. Es war am 23. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 29. August 2017 und beträgt 124,75 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 259,09 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 137,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

22.02.2018 Goldman belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Vorzugsaktien von Volkswagen vor Zahlen mit einem Kursziel von 250 Euro auf der "Conviction Buy List" belassen. Analyst Stefan Burgstaller geht laut einer am Donnerstag vorliegenden Studie davon aus, dass der Autobauer wie in der Vergangenheit schon vor der Pressekonferenz zu den Jahresresultaten am 13. März Eckdaten präsentieren könnte. Seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebit) im Schlussquartal sowie die Dividende für die Vorzüge lägen über den Konsensschätzungen, betonte der Experte./gl/ag Datum der Analyse: 21.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Volkswagen-Aktie - WKN 766403 - Volkswagen mit geringen Kursverlusten von 0,8 Prozent

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%