Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen mit geringen Kursverlusten von 1,8 Prozent

Der Anteilschein des Automobilherstellers Volkswagen gehört heute mit einer negativen Entwicklung von 1,8 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 121,25 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Automobilproduzenten Volkswagen gehört mit einem Rückgang von 1,78 Prozent zu den deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 123,45 Euro hat sie sich um 2,20 Euro auf 121,25 Euro verschlechtert.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Volkswagen nach vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 122 Euro belassen. Der Autobauer habe die Markterwartungen weit übertrumpft, warnte Analyst Stephen Reitman in einer Studie vom Donnerstag. Nun komme es zur Vorlage der endgültigen Zahlen jedoch auf die Details an. Wichtigste Frage sei, wie der Konzern sein operatives Ergebnis erzielt habe.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,78 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 29 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.169 Punkten (plus 0,27 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 123,60 Euro ist der Wert am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 124,80 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 39,0 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 198,90 Euro beträgt. Es war am 23. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. Oktober 2015 und beträgt 86,36 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 159,08 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 383,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie beträgt 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.07.2016 Exane BNP belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Outperform'
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Volkswagen Vorzugsaktien auf "Outperform" mit einem Kursziel von 131 Euro belassen. Die Quartalsberichtssaison der europäischen Automobilindustrie dürfte mehr Licht als Schatten liefern, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Massenhersteller wie VW könnten ohnehin positiv überraschen. Dennoch sei die Anlegerstimmung in puncto Autoaktien derzeit so schlecht wie seit Jahren nicht. Deshalb schätzt er die Branchenwerte weiterhin vorsichtig ein./ag/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%