Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen mit guten Kursgewinnen von 4,1 Prozent

Mit einem Plus von 4,1 Prozent gehörte der Wert des Automobilherstellers Volkswagen zu den Bestplatzierten des Tages. Am Ende des Handelstages wurde der Wert mit 165,30 Euro notiert.

FrankfurtDie Aktie des Automobilherstellers Volkswagen gehörte bei Ende des Parketthandels mit einer positiven Entwicklung von 4,13 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 158,75 Euro konnte sich das Papier des Automobilherstellers um klare 6,55 Euro auf 165,30 Euro verbessern.

Der Wert gehörte im Dax mit 4,13 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie lag bei Börsenschluss auf Platz eins an der Spitze des Index. Der Dax schloss bei 13.064 Punkten (plus 0,54 Prozent). Damit entwickelte sich die Volkswagen-Aktie stärker als der Index, der sich um 70 Punkte und 0,54 Prozent verbesserte.

Am Montag den 20.11.2017 war die Volkswagen-Aktie zum Preis von 158,20 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 167,35 Euro.

Die Volkswagen-Aktie lag bei Börsenschluss mit 0,1 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 165,45 Euro beträgt. Es war am 3. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 18. November 2016 und beträgt 117,05 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 461,44 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 173,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie betrug 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 lag bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.11.2017 NordLB hebt Ziel für Volkswagen Vorzüge auf 172 Euro - 'Kaufen'
Die NordLB hat das Kursziel für Volkswagen nach Verkaufszahlen für Oktober von 160 auf 172 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Wolfsburger hätten operativ Gas gegeben, auch wenn die Probleme infolge des Diesel-Skandals immmer noch auf dem Autobauer lasteten, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Donnerstag. Aufgrund seiner starken Position in China sowie des kräftigen Wachstums in zahlreichen Regionen, dürfte VW auch 2017 weltweit der größte Automobil-Verkäufer bleiben./ck/oca Datum der Analyse: 16.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%