Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen mit wenig Bewegung

Der Anteilschein des Automobilproduzenten Volkswagen zeigt wenig Änderung. Aktuell wird die Aktie mit 154,30 Euro gehandelt.

FrankfurtDer Wert des Automobilherstellers Volkswagen gehört mit einem Anstieg von 0,46 Prozent zu den im Großen und Ganzen gleichbleibenden Werten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 153,60 Euro kann sie sich unbedeutend um 70 Cent auf 154,30 Euro verbessern.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Vorzugsaktien von Volkswagen vor Zahlen für das Schlussquartal 2016 von 140 auf 160 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Autobauer müsse die mit den USA vereinbarten Geldbußen wegen des Diesel-Skandals verdauen, wenngleich sie teilweise bereits durch Rückstellungen gedeckt sein könnten, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Mittwoch.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,46 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein liegt auf Platz 28 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.827 Punkten (plus 2 Prozent). Daher entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie des Automobilherstellers zum Preis von 154,80 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 156,55 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 0,4 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 154,90 Euro beträgt. Es war am 24. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 92,70 Euro.

Auf 234,74 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 189,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie beträgt 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.01.2017 Commerzbank belässt Volkswagen-Vorzüge (VW) auf 'Hold'
Die Commerzbank hat die Einstufung für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach der Genehmigung des Vergleichs mit US-Autohändlern durch ein Gericht auf "Hold" mit einem Kursziel von 137 Euro belassen. Dies schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Dienstag. Dass der zuständige Richter in den USA den Vergleich durchwinke, sei weithin erwartet worden, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Dienstag. Damit habe sich der Wolfsburger Autobauer bisher verpflichtet, bis zu 22 Milliarden Dollar für die Beilegung des US-Dieselskandals zu zahlen./tav/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%