Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Automobilherstellers Volkswagen . Zuletzt wird die Aktie mit 106,10 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Automobilherstellers Volkswagen kann sich behaupten. Im Vergleich zum Vortagsstand von 106,15 Euro bleibt der Kurs unverändert.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für die Vorzüge von Volkswagen (VW) auf "Buy" mit einem Kursziel von 146 Euro belassen. Erste Schätzungen für Juni deuteten auf eine seit Jahresstart höhere Nachfrage auf Europas Automärkten hin als von ihm gedacht, schrieb Analyst Thomas Besson in einer Studie vom Donnerstag. Die offiziellen Zahlen des Branchenverbands Acea Mitte September sollten zeigen, dass sich der vom Dieselskandal überschattete Hersteller Volkswagen acht Monate in Folge am schlechtesten geschlagen haben dürfte.

Im Dax gehört der Anteilschein zu den Gewinn-neutralen Werten des Tages. Der Wert liegt auf Platz 25 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 9.427 Punkten (plus 0,58 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schwächer als der Index.

Am Donnerstag ist die Volkswagen-Aktie zum Preis von 107,30 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 109,70 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 49,7 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 210,95 Euro beträgt. Es war am 13. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. Oktober 2015 und beträgt 86,36 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 103,45 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 171,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie beträgt 262,45 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.07.2016 Barclays senkt Ziel für Volkswagen auf 155 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für die Volkswagen-Vorzugsaktien von 158 auf 155 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Nach dem Brexit-Votum dürfte von dem vormals erwarteten hohen Wachstumspotenzial für Europas Automarkt 2017 maximal ein schwankungsanfälliges Geschäft übrig bleiben, schrieb Analystin Kristina Church in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Die Aktie von VW sei durch das Selbsthilfepotenzial des Konzerns nach dem Abgasskandal und den bereits niedrigen Erwartungen aber deutlicher als andere vor einem Kursrückgang geschützt./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%