Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Wert des Automobilproduzenten Volkswagen . Zuletzt notiert der Wert mit 125,05 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Automobilherstellers Volkswagen zeigt mit einem Plus von minimalen 0,16 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 125,05 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagsstand von 124,85 Euro.

Die NordLB hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) auf "Halten" belassen. Die staatlichen Kaufprämien in Deutschland für Elektroautos seien angesichts der geringen Nachfrage bisher kein Erfolgsmodell und wegen der wirtschaftlichen Stärke der hiesigen Hersteller auch nicht nötig, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Branchenstudie vom Dienstag. Solange der Ölpreis niedrig sei, rechne sich der Kauf nicht. Der Siegeszug dieser wichtigen Zukunftstechnologie werde wegen der dortigen Umweltprobleme in China beginnen, wo die deutschen Autobauer beste Chancen hätten.

Der Wert gehört im Dax mit 0,16 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position sieben im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.685 Punkten (plus 0,12 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie unbedeutend besser als der Index.

Mit einem Preis von 125,40 Euro ist der Wert am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 126,40 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 27,5 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 172,45 Euro beträgt. Es war am 9. September 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. Oktober 2015 und beträgt 86,36 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 96,94 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 75,1 Millionen Euro gehandelt. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.09.2016 NordLB belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Halten'
Die NordLB hat die Einstufung für die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) auf "Halten" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Analyst Frank Schwope bezog sich in einer Studie vom Montag auf Gerüchte über den Einstieg beim US-amerikanischen Lkw-Hersteller Navistar. Demnach könnten die Wolfsburger für die Belieferung des amerikanischen Konzerns mit Motoren im Gegenzug eine Beteiligung an Navistar erhalten. Da der Volkswagen-Konzern sein Geld infolge des Diesel-Skandals grundsätzlich zusammenhalten müsse, käme ein Geschäft "Motoren gegen Beteiligung" nicht ungelegen, schrieb Schwope. Derweil hielt der Experte an seinem "Halten"-Votum fest, da der Kurs der Vorzugsaktien weiterhin recht stark schwanken dürfte./la/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%