Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen nahezu konstant

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Automobilproduzenten Volkswagen . Der Anteilschein notiert aktuell mit 141,65 Euro.

FrankfurtMinimal nach unten geht es mit dem Kurs der Volkswagen. Derzeit verliert der Wert des Automobilproduzenten, der beim letzten Börsenschluss mit 141,90 Euro notierte, 25 Cent (0,18 Prozent). Zuletzt wird die Volkswagen-Aktie mit 141,65 Euro gehandelt.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Volkswagen auf "Sell" mit einem Kursziel von 98 Euro belassen. Die massive Erhöhung der britischen Kfz-Steuer für Fahrzeuge mit höherem CO2-Ausstoß sei ein unterschätztes Risiko, schrieb Analyst Alexander Haissl in einer Studie vom Dienstag. Deutsche Hersteller seien besonders von Belastungen betroffen - VW mit einem Großbritannien-Anteil von 8,3 Prozent am Konzerngewinn.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,18 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Platz 18 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.548 Punkten (plus 0,33 Prozent). Damit entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schwächer als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Automobilherstellers zum Preis von 141,25 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 142,75 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 9,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 156,55 Euro beträgt. Es war am 25. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 92,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 80,13 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 146,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.02.2017 Kepler Cheuvreux belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für die Vorzugsaktien von Volkswagen auf "Buy" mit einem Kursziel von 161 Euro belassen. Der vom Autobauer bestätigte Vergleich für die V6-Motoren in den USA im Diesel-Skandal sei ein weiterer wichtiger Schritt, um aus Rechtsunsicherheit wieder Rechtssicherheit werden zu lassen, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Donnerstag. Der Fokus richte sich daher wieder auf das operative Geschäft, dessen Aussichten für 2017 durchaus positiv seien./ajx/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%