Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen notiert mit 0,7 Prozent geringe Verluste

Mit einer negativen Entwicklung von 0,7 Prozent gehörte der Wert des Automobilherstellers Volkswagen zu den Verlierern des Tages. Am Ende des Handelstages notierte der Anteilschein mit 156,25 Euro.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern des Volkswagen-Anteilscheins. Bis zum Handelsende fiel die Aktie des Automobilproduzenten gering auf den Stand von 156,25 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,67 Prozent minimal verschlechtert.

Im Dax gehörte der Anteilschein mit 0,67 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein lag am Ende des Handelstages auf Rang 17 im Mittelfeld des Index. Der Dax schloss bei 13.122 Punkten (minus 0,46 Prozent). Somit entwickelte sich die Volkswagen-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,46 Prozent und 60 Punkte verschlechterte.

Am Freitag den 10.11.2017 war die Volkswagen-Aktie zum Preis von 158,10 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 158,85 Euro.

Die Volkswagen-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 5,6 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 165,45 Euro beträgt. Es war am 3. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 10. November 2016 und beträgt 113,70 Euro.

Auf 188,88 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 267,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 lag bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.11.2017 Barclays hebt Ziel für Volkswagen Vorz. auf 195 Euro - Overweight
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Volkswagen von 174 auf 195 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. VW seien eine der Aktien im europäischen Automobilsektor, die Investoren im Portfolio haben sollten, schrieb Analystin Kristina Church in einer Studie vom Mittwoch. Nach dem Dieselskandal habe Volkswagen die Chance auf eine Trendwende, selbst in einem möglicherweise insgesamt nachlassenden Automarkt./bek/zb Datum der Analyse: 08.11.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%