Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen verzeichnet mit 0,7 Prozent geringe Verluste

Mit einem Rückgang von 0,7 Prozent gehört der Anteilschein des Automobilproduzenten Volkswagen heute zu den Verlierern des Tages. Zuletzt wird die Aktie mit 133,45 Euro gehandelt.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von Volkswagen. Bisher fällt die Aktie des Automobilherstellers geringfügig auf den aktuellen Stand von 133,45 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,67 Prozent kaum spürbar verschlechtert.

Die Deutsche Bank hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 135 Euro belassen. Auf den ersten Blick habe der Autobauer besser als erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Die Kursreaktion der Aktie lasse aber vermuten, dass die Markterwartungen nicht den Konsensschätzungen entsprochen hätten. Der weiter guten Entwicklung der Premium-Marken stehe eine klare Enttäuschung bei der Marke VW gegenüber.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,67 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Position 25 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.269 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Daher entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Volkswagen-Aktie zum Preis von 134,20 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 134,35 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 40,1 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 222,90 Euro beträgt. Es war am 23. Juni 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. Oktober 2015 und beträgt 86,36 Euro.

Bis um 10:15 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 33,28 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 109,0 Millionen Euro gehandelt. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 27. Mai 2003 liegt bei 20,48 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.05.2016 UBS belässt VW-Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 175 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für die Volkswagen-Vorzugsaktien nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) habe seine Prognose getroffen, sei aber 15 Prozent besser als vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer Studie vom Dienstag. Besonders lobte er die Rückkehr der Marke VW in die Profitabilität, wenn auch nur mit einer geringfügigen Marge. Den Ausblick des Autokonzerns für das Gesamtjahr 2016 hält der Experte zunehmend für konservativ./edh/tav

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%