Volkswagen-Aktie - WKN 766403
Volkswagen verzeichnet mit 2,9 Prozent deutliche Verluste

Mit einem Rückgang von 2,9 Prozent gehört der Wert des Automobilproduzenten Volkswagen heute zu den Verlierern des Tages. Aktuell notiert die Aktie mit 130,20 Euro.

FrankfurtDie Anleger von Volkswagen haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt der Anteilschein des Automobilherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 130,20 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,94 Prozent verschlechtert.

Die Investmentbank Equinet hat die Vorzugsaktien von Volkswagen nach den jüngsten Pkw-Neuzulassungszahlen in Deutschland auf "Reduce" mit einem Kursziel von 104 Euro belassen. Die gute Nachfrageentwicklung in Europas größtem Pkw-Endmarkt sei ein ermutigendes Signal für die Hersteller, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Branchenstudie vom Freitag. Renault, Audi, Opel und Peugeot hätten im Mai besonders stark abgeschnitten, gefolgt von BMW und Daimler. VW habe hingegen nur um 0,6 Prozent zugelegt und damit klar unterdurchschnittlich.

Der Wert gehört im Dax mit 2,94 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 29 in der Schlussgruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.098 Punkten (minus 1,08 Prozent). Daher entwickelt sich die Volkswagen-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 135,05 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 135,75 Euro.

Die Volkswagen-Aktie liegt mit 41,6 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 222,90 Euro beträgt. Es war am 23. Juni 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 5. Oktober 2015 und beträgt 86,36 Euro.

Auf 197,12 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 139,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 262,45 Euro das Allzeit-Hoch der Volkswagen-Aktie erreicht. Mit 20,48 Euro wurde das Allzeit-Tief am 27. Mai 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.06.2016 Berenberg belässt Volkswagen-Vorzüge (VW) auf 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (VW) nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Trotz des unerwartet starken Gegenwindes von der Währungsseite habe das operative Ergebnis (Ebit) die Markterwartung übertroffen, schrieb Analyst Adam Hull in einer Studie vom Donnerstag. VW dürfte wieder von mehr Anlegern als Investitionsmöglichkeit angesehen werden. Dies sollte insbesondere dann der Fall sein, wenn der Autobauer im September Details seiner neuen "Strategie 2025" erläutert./la/gl

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%