Vonovia-Aktie - WKN A1ML7J
Vonovia gewinnt 1,4 Prozent

Mit einem Zuwachs von 1,4 Prozent gehört der Wert des Vermieters Vonovia heute zu den Gewinnern des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 30,63 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Wohnungsunternehmens Vonovia gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 1,37 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 30,22 Euro kann sich das Papier des Immobilienunternehmens um klare 42 Cent auf 30,63 Euro verbessern.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Vonovia von 33,00 auf 32,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Mit seinem neuen Kursziel reflektiere er die höheren Investitionen des Immobilienkonzerns, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Studie vom Freitag.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,37 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz acht im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.658 Punkten (plus 0,27 Prozent). Daher entwickelt sich die Vonovia-Aktie stärker als der Index.

Am Freitag ist die Vonovia-Aktie zum Preis von 30,30 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 30,84 Euro.

Die Vonovia-Aktie liegt mit 17,2 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 37,00 Euro beträgt. Es war am 15. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 20. Januar 2016 und beträgt 24,92 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 52,01 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 110,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Vonovia-Aktie beträgt 37,00 Euro und war am 15. August 2016 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 11. Juli 2013 liegt bei 16,24 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.11.2016 NordLB belässt Vonovia auf 'Kaufen' - Ziel 39 Euro
Die NordLB hat die Einstufung für Vonovia nach Zahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Dank des hohen operativen Ergebnisses sei ein deutliches Wachstum der Dividende auf 1,12 Euro je Aktie möglich, schrieb Analyst Michael Seufert in einer Studie vom Dienstag. Eine erheblich positive Bewertungsanpassung des Immobilienportfolios zum Jahresende 2016 dürfte den Vermögenswert (NAV) auf 36 Euro je Aktie wachsen lassen./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%