Vonovia-Aktie - WKN A1ML7J: Vonovia legt 0,7 Prozent zu

Vonovia-Aktie - WKN A1ML7J
Vonovia legt 0,7 Prozent zu

Mit einem Anstieg von 0,7 Prozent gehört die Aktie des Immobilienkonzerns Vonovia heute zu den Gewinnern des Tages. Aktuell wird die Aktie mit 32,75 Euro gehandelt.

FrankfurtDie Aktie des Vermieters Vonovia gehört mit einem Plus von 0,74 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 32,51 Euro kann sie sich gering um 24 Cent auf 32,75 Euro verbessern.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Vonovia auf "Sell" belassen. Die überwiegende Mehrheit der europäischen Immobilienunternehmen habe bisher in der laufenden Bilanzsaison über ein leicht verbessertes Gewinnwachstum (EPS) berichtet, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Grundsätzlich sei der operative Trend in der Branche positiv.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,74 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Schein liegt auf Rang sechs im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.776 Punkten (unverändert 0,04 Prozent). Daher entwickelt sich die Vonovia-Aktie besser als der Index.

Mit einem Preis von 32,62 Euro ist der Wert am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 32,84 Euro.

Die Vonovia-Aktie liegt mit 11,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 37,00 Euro beträgt. Es war am 15. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 16. Februar 2016 und beträgt 26,63 Euro.

Bis um 16:30 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 37,98 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 30,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Vonovia-Aktie beträgt 37,00 Euro und war am 15. August 2016 erreicht worden. Mit 16,24 Euro wurde das Allzeit-Tief am 11. Juli 2013 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.02.2017 Commerzbank nimmt Vonovia mit 'Hold' wieder auf - Ziel 32,80 Euro
Die Commerzbank hat Vonovia mit "Hold" und einem Kursziel von 32,80 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Ungeachtet einiger Risiken blieben die Aussichten für deutsche Wohnimmobilien-Konzerne positiv, schrieb Analyst Tom Carstairs in einer am Dienstag veröffentlichten Branchenstudie. Niedrige Zinsen, Zuzug aus dem Ausland und ein strukturelles Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage nach städtischem Wohnraum seien die Grundlagen für seine insgesamt positive Haltung./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%