Vonovia-Aktie - WKN A1ML7J
Vonovia praktisch unverändert

Die Aktie des Wohnungsunternehmens Vonovia zeigt wenig Änderung. Der Wert notiert zuletzt mit 34,90 Euro.

FrankfurtMinimal bergab geht es mit dem Wert der Vonovia. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Immobilienunternehmens 13 Cent (0,37 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 35,03 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Vonovia-Anteilschein mit 34,90 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Vonovia auf "Buy" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Die deutschen Immobilienkonzerne korrespondierten sehr gut mit der festen Konjunktur und dem robusten Arbeitsmarkt im Land, schrieb Analyst Thomas Neuhold in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Dies eröffne langfristig deutliches Steigerungspotenzial für die operativen Ergebnisse (FFO) und die Nettoinventarwerte (NAV) im Sektor.

Im Dax gehört der Wert mit 0,37 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Position 21 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.640 Punkten (plus 0,33 Prozent). Damit entwickelt sich die Vonovia-Aktie schlechter als der Index.

Am Mittwoch ist die Aktie des Immobilienunternehmens zum Preis von 34,97 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 35,28 Euro.

Die Vonovia-Aktie liegt mit 5,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 37,00 Euro beträgt. Es war am 15. August 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 8. Dezember 2016 und beträgt 28,66 Euro.

Auf 27,96 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 25,5 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Vonovia-Aktie beträgt 37,00 Euro und war am 15. August 2016 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 11. Juli 2013 liegt bei 16,24 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.05.2017 S&P Global hebt Ziel für Vonovia auf 40 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus S&P Global hat das Kursziel für Vonovia nach Zahlen von 38 auf 40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. S&P-Global-Analyst Firdaus Ibrahim erhöhte in einer Studie vom Freitag seine Schätzungen für das operative Ergebnis im laufenden Jahr. Das Ergebnis des ersten Quartals sei besser als erwartet ausgefallen. Ibrahim geht zudem davon aus, dass Vonovia weiter von der Conwert-Übernahme und den niedrigen Zinsen profitiert./zb/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%