Handelsblatt

    Bognanni, Massimo

    Massimo Bognanni

    Handelsblatt
    Reporter im Investigativ-Team

    Mit Leidenschaft decke ich Missstände auf, erforsche neues Terrain – versuche, der Aufgabe als vierter Instanz gerecht zu werden. Denn, wie schon Bertolt Brecht in seiner Dreigroschenoper anmerkt, „die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.“
    Nach dem Abschluss der Kölner Journalistenschule und meines Politikstudiums in Köln habe ich das Journalistenbüro „Weitwinkel Reporter“ gegründet. Von unserem Büro in einem alten Post-Hochhaus aus habe ich u.a. für den Stern, Brand Eins, die ZEIT und die Süddeutsche Zeitung geschrieben. Seit April 2012 rase ich als Handelsblatt-Reporter durch die Republik, zunächst im Ressort Report und Namen. Seit Januar 2014 kümmere ich mich vom Investigativ-Team aus vor allem um die dunkleren Ecken der Wirtschaftswelt. Für den heiteren Ausgleich recherchiere ich die „Sternstunden“ der deutschen Wirtschaftsgeschichte.
    Das „Medium Magazin“ wählte mich 2012 in die „Top 30 bis 30“, eine Liste talentierter Nachwuchsjournalisten. Der „Wirtschaftsjournalist“ zählte mich 2014 zu den „55 Machern von morgen“. Artikel von mir wurden ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis „Wirtschaft vor Ort“ der Genossenschaftsbanken und dem PSD Journalistenpreis (beide 2014).

    Links:

    https://twitter.com/Buon_Anni

    https://www.xing.com/profile/Massimo_Bognanni

    Sie erreichen Massimo Bognanni unter