Handelsblatt

_

Deutsche Fußball Liga: Lizenzrechte für Sticker und Co. werden bald ausgeschrieben

Die Sports Enterprises GmbH der Deutschen Fußball Liga wird in Kürze die Lizenzrechte für Sticker und Sammelkarten der Bundesliga und 2. Bundesliga ausschreiben.

Sports Enterprises GmbH der DFL vergibt Lizenzrechte Quelle: SID
Sports Enterprises GmbH der DFL vergibt Lizenzrechte Quelle: SID

Frankfurt/MainDie Sports Enterprises GmbH der Deutschen Fußball Liga (DFL) wird in Kürze die Lizenzrechte für Sticker, Sammelkarten sowie „interaktive Unterhaltungsprodukte“ der Bundesliga und 2. Bundesliga ausschreiben. Dies teilte die DFL am Mittwoch mit. 

Anzeige

Die Rechte für Sticker und Sammelkarten werden demnach für vier Spielzeiten vergeben, der Zeitraum für die Unterhaltungsprodukte (Computerspiele) beträgt drei Spielzeiten. Eine Entscheidung über die Vergabe soll Ende Juli dieses Jahres erfolgen.

„Sammelprodukte rund um die Bundesliga stehen besonders bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs", sagt Andy Meyer, Director Sales, Sponsoring und Licensing. Mit den Computerspielen könnten Spieleentwickler zudem „eine international stetig wachsende Fangemeinde rund um den deutschen Spitzenfußball" ansprechen.

  • Die aktuellen Top-Themen
Die Bilder zur Europa League: Englische Effizienz und ein tragischer Held

Englische Effizienz und ein tragischer Held

Villareals Uche vermasselt Gladbach den Auftakt der Europa League. Der Spanier wird eingewechselt, trifft und muss anschließend vom Platz getragen werden. Eine bittere Lehrstunde in Sachen Effizienz erhielten die Wölfe.

1:4 gegen Everton: Bittere Lehrstunde für Wolfsburg

Bittere Lehrstunde für Wolfsburg

Bitterer Start für den VfL Wolfsburg in der Europa League: Die Hecking-Elf bekam vom FC Everton eine Lehrstunde in Sachen Effizienz. Die Engländer können sich aber auch bei ihrem Keeper Tim Howard bedanken.

1:1 gegen Villarreal: Gladbachs Nachlässigkeit wird bestraft

Gladbachs Nachlässigkeit wird bestraft

Da war mehr drin: Gladbach geht beim Auftakt der Europa League in Führung, wird dann aber inkonsequent und schließlich von Villarreal bestraft. Für Aufregung sorgte ein nicht gegebener Handelfmeter in der Schlussphase.