Handelsblatt

_

Eishockey 2. Bundesliga: Crimmitschau erwägt Freiluft-Spiel in Leipzig

Trotz der turnusmäßigen Aussetzung des Winter Games in der Deutschen Eishockey Liga könnte das Freiluft-Spektakel auch im Olympia- Jahr in Deutschland stattfinden - im Unterhaus.

Crimmitschau will Winter Game austragen Quelle: SID
Crimmitschau will Winter Game austragen Quelle: SID

Leipzig (SID) - Trotz der turnusmäßigen Aussetzung des Winter Games in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) könnte das Freiluft-Spektakel auch im Olympia- Jahr in Deutschland stattfinden - im Unterhaus. Die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2 erwägen, ein Freiluft-Spiel im Leipziger Fußballstadion gegen die Eislöwen Dresden zu veranstalten. Noch in der laufenden Woche will Eispiraten-Geschäftsführer René Rudorisch Gespräche mit der Stadion-Betreibergesellschaft führen.

Anzeige

"Wir waren in der Vergangenheit immer wieder mal für eine Überraschung gut. Die Arena wäre natürlich ein toller Austragungsort für ein Winter Game", sagte Rudorisch der Freien Presse. Auch Winfried Lonzen, Geschäftsführer der Stadion-Betreibergesellschaft, steht den Überlegungen "grundlegend offen gegenüber".

Der Knackpunkt ist neben der Finanzierung auch die Rasenfläche. Das Grün müsste beim Aufbau der Eisfläche wahrscheinlich ausgetauscht werden, was im Winter nur schwer möglich ist. Sollte das ehrgeizige Projekt aber umgesetzt werden können, würde das Prestige-Duell zwischen Crimmitschau und Dresden voraussichtlich am 11. Januar 2014 stattfinden.

In der DEL hatte das erste Freiluftspiel im vergangenen Januar zwischen den Nürnberg Ice Tigers und Meister Eisbären Berlin rund 50.000 Zuschauer angelockt. Damit hatte die Liga für einen Europarekord gesorgt. In der nordamerikanischen Profiliga NHL hat das Winter Game eine große Tradition.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
45.000 Fans beim Training in Düsseldorf: Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister lassen Kinderaugen leuchten

Die Weltmeister stehen wieder gemeinsam auf dem Fußballplatz. Rund 45.000 überwiegend junge Fans jubeln Mario Götze und Co. beim Training in Düsseldorf zu. Bundestrainer Löw sagt Danke.

Transfer-Bilanz: Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Bundesliga lockt immer mehr Top-Fußballer an

Showdown auf dem Fußball-Transfermarkt: Die Klubs der Bundesliga haben wieder mehr ausgegeben als eingenommen. Was auffällt: Südamerikaner sind hierzulande out. Dabei ist Brasilien unangefochtener Transfer-Weltmeister.

Die Top-Transfers der Liga: Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Kagawa kehrt nach Dortmund zurück

Zum Ende der Transferperiode ging es heiß her: Bayern holt sich Xavi Alonso, Shinji Kagawa kehrt nach Dortmund zurück und der HSV leiht sich Lewis Holtby aus. Welche Top-Transfers noch feststehen.