Handelsblatt

_

Eishockey DEL: Sturm will mit Kölner Haien den Titel holen

Nationalspieler Marco Sturm startet mit großen Ambitionen in sein Engagement bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga.

Marco Sturm kommt mit Ambitionen nach Köln Quelle: SID
Marco Sturm kommt mit Ambitionen nach Köln Quelle: SID

Köln (SID) - Nationalspieler Marco Sturm startet mit großen Ambitionen in sein Engagement bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). "Ich hoffe, ich kann dem Team nochmal einen kleinen Schub geben und dazu beitragen, die Meisterschaft zu holen", sagte der 34 Jahre alte Stürmer im Express-Interview (Dienstags-Ausgabe).

Anzeige

Sturm, der über 1000 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NHL bestritt und zuletzt bei den Florida Panthers unter Vertrag stand, wird ab Mitte Februar das Team des KEC verstärken. "Die Situation beim KEC hat mir am besten gefallen: Der Tabellenstand, die Fans, die Halle, die Stadt, Uwe Krupp ist Trainer", sagte Sturm. Besonders Ex-Bundestrainer Krupp habe bei dem Transfer eine wichtige Rolle gespielt. "Er `nervt` mich ja schon seit längerem", so Sturm.

Derzeit führen die Haie die DEL-Tabelle an. Die bisher letzte ihrer acht Meisterschaften hatten sie 2002 gewonnen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Handball-WM in Katar: Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Die deutschen Handballer haben ihrem Wintermärchen in der Wüste ein weiteres Erfolgskapitel hinzugefügt. Vor allem Dank Torhüter Carsten Lichtlein besiegte das DHB-Team Ägyten und steht im Viertelfinale.

Radsport Doping: Lance Armstrong würde wieder dopen

Lance Armstrong würde wieder dopen

Keine Spur von Reue: In einem Interview sagte der ehemalige Tour-de-France-Sieger und überführte Dopingsünder Lance Armstrong, dass er in der gleichen Situation wieder manipulieren würde. Trotzdem zeigte er Reue.

Cristiano Ronaldo: „Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

„Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

Erst wurde Cristiano Ronaldo Weltfußballer. Dann ging seine Freundin, und er spielte schlecht. Den Frust hat er sich nun aus der Seele getreten und sah dafür rot. Fans und Presse reagieren empört auf seinen Ausraster.