Handelsblatt

_

Eishockey DEL: Sturm will mit Kölner Haien den Titel holen

Nationalspieler Marco Sturm startet mit großen Ambitionen in sein Engagement bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga.

Marco Sturm kommt mit Ambitionen nach Köln Quelle: SID
Marco Sturm kommt mit Ambitionen nach Köln Quelle: SID

Köln (SID) - Nationalspieler Marco Sturm startet mit großen Ambitionen in sein Engagement bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). "Ich hoffe, ich kann dem Team nochmal einen kleinen Schub geben und dazu beitragen, die Meisterschaft zu holen", sagte der 34 Jahre alte Stürmer im Express-Interview (Dienstags-Ausgabe).

Anzeige

Sturm, der über 1000 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NHL bestritt und zuletzt bei den Florida Panthers unter Vertrag stand, wird ab Mitte Februar das Team des KEC verstärken. "Die Situation beim KEC hat mir am besten gefallen: Der Tabellenstand, die Fans, die Halle, die Stadt, Uwe Krupp ist Trainer", sagte Sturm. Besonders Ex-Bundestrainer Krupp habe bei dem Transfer eine wichtige Rolle gespielt. "Er `nervt` mich ja schon seit längerem", so Sturm.

Derzeit führen die Haie die DEL-Tabelle an. Die bisher letzte ihrer acht Meisterschaften hatten sie 2002 gewonnen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball: Was unsere WM-Helden so machen

Was unsere WM-Helden so machen

Die deutschen WM-Helden sollten eigentlich ihren Urlaub genießen. Doch der Trubel geht nach ihrer Rückkehr weiter: Ehrenbürgerschaften, neue Kapitänsrollen und weitere Titelträume – das läuft gerade bei den Weltmeistern.

Crowdlending: Nowitzki-Doku sammelt 100.000 Euro in 24 Stunden

Nowitzki-Doku sammelt 100.000 Euro in 24 Stunden

Mitte September läuft ein Film über Dirk Nowitzki in deutschen Kinos an. In nur 24 Stunden schaffte es die Online-Kreditplattform Zencap, die fehlenden 100.000 Euro für den internationalen Vertrieb einzusammeln.

Antisemitismus: Rache für Gaza auf dem Fußballplatz

Rache für Gaza auf dem Fußballplatz

Während eines Freundschaftsspiels des israelischen Fußball-Klubs Maccabi Haifa in Österreich stürmen propalästinensische Fans den Platz. Am Wochenende steht ein Spiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Paderborn an.