Eishockey Nationalmannschaft: Krupp nutzt Länderspiele zum Testen

Eishockey Nationalmannschaft
Krupp nutzt Länderspiele zum Testen

Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp testet gegen Weißrussland und beim Slovakia-Cup seinen Kader für die WM in der Slowakei. Torhüter Jochen Reimer stößt als Neuling zum Team.
  • 0

In der ersten Länderspiel-Woche des Jahres will Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp seinen Kader für die bevorstehende WM in der Slowakei (29. Mai bis 15. Mai) testen. Der im Anschluss an die WM zu den Kölner Haien wechselnde Coach berief für das Duell mit Weißrussland am 9. Februar (Mittwoch) in Frankfurt/Main und den anschließenden Slovakia-Cup in Bratislava (11./12. Februar) Torhüter Jochen Reimer vom EHC Wolfsburg als Neuling sowie elf Spieler mit weniger als zehn Länderspieleinsätzen in sein vorläufiges Aufgebot. "Unsere Saisonplanung ist darauf ausgerichtet, bei jeder Maßnahme eine Gruppe von Spielern aus dem erweiterten Kader zu testen. So wollen wir in der Slowakei wieder einige junge Leute aus diesem Kreis Erfahrung sammeln lassen, um sie auf den internationalen Spielbetrieb vorzubereiten", sagte Krupp. Seinen endgültigen Kader benennt der einzige deutsche Stanley-Cup-Sieger in der kommenden Woche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%