Eiskunstlauf
Erleichterung bei Paarläufer Massot über Einbürgerung

Große Erleichterung in Lake Placid beim Eiskunstlauf Grand Prix Skate America: Kurz vor dem Wettbewerb erfuhr Paarlauf-Vizeweltmeister Bruno Massot, dass er eingebürgert wird und damit bei den Olympischen Winterspielen für Deutschland starten kann.
  • 0

„Ein großes Gewicht ist von meinen Schultern gefallen”, kommentierte der gebürtige Franzose nach dem Training im Olympiastadion von 1980. „Ich bin jetzt frei und kann mich nur noch auf mein Eislaufen und auf den Wettbewerb konzentrieren. Ich bin sehr glücklich. Es ist ein wunderschöner Tag”, ergänzte er.

Auch Partnerin Aljona Savchenko freute sich mit, war aber von Anfang an zuversichtlich, dass Massot die Hürde für die Einbürgerung nehmen würde: „Ich war sicher, dass alles gut gehen wird, denn ich denke immer positiv.”

Massot brauchte für den schriftlichen Teil der Sprachprüfung mehrere Anläufe. „Der Test bestand aus drei Teilen, der dritte Teil mit der Grammatik war sehr schwer für mich”, sagte der 28-Jährige, der mit einem Deutschlehrer in seiner Wahlheimat Oberstdorf für den Test gebüffelt hatte.

In Lake Placid kann das deutsche Paar nun befreit auflaufen. „Selbst der Rücken tut nicht mehr so weh”, freute sich Massot, der seit Skate Canada im Oktober mit Schmerzen zu kämpfen hatte und nur eingeschränkt trainieren konnte. „Diese gute Nachricht sollte die beiden beflügeln”, hoffte die Vize-Präsidentin der Deutschen Eislauf-Union, Elke Treitz, die als Preisrichterin vor Ort ist.

In Lake Placid können sich Savchenko/Massot für das lukrative Finale der besten Sechs der Grand Prix Serie qualifizieren, müssen aber mindestens Zweite werden, um den Platz sicher zu haben. Nach der Rückkehr nach Deutschland in der kommenden Woche kann Massot seine Einbürgerungsurkunde abholen und den deutschen Pass beantragen.

Ergbnisseite der ISU

Infoseite Savchenko/Massot bei der ISU

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%