Handelsblatt

_

Eisschnelllauf WM: WM-Aus für Eisschnelllauf-Olympiasieger Morrison

Die Sprint-WM der Eisschnellläufer in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf einen Wadenbeinbruch.

Wadenbeinbruch bei Olympiasieger Denny Morrison Quelle: SID
Wadenbeinbruch bei Olympiasieger Denny Morrison Quelle: SID

Calgary (SID) - Die Sprint-WM der Eisschnellläufer am letzten Januar-Wochenende in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf im Weihnachtsurlaub in Fernie/British Columbia einen Bruch des linken Wadenbeins. Der amtierende 1500 m-Weltmeister hofft, bis zur Einzelstrecken-WM Ende März in der russischen Olympiastadt Sotschi wieder fit zu sein.

Anzeige

Im Weltcup führt Morrison nach fünf Rennen das Klassement über 1000 m mit 325 Punkten vor dem Berliner Samuel Schwarz (314) an. Durch den Ausfall Morrisons beim Sprint-Weltcup in Calgary (18./20. Januar 2013) kann Schwarz erstmals in seiner Karriere die Spitze der Weltcup-Wertung übernehmen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Skurriles in der Königsklasse: So entging Schalke der Blamage

So entging Schalke der Blamage

Ein Geisterspiel mit 400 Zuschauern, ein slowenischer Knappenschreck und ein neuer Alterspräsident: Der zweite Spieltag der Champions League hatte einige Kuriositäten zu bieten. Tore und Highlights im Foto-Rückblick.

Spielbericht Schalke - Maribor: Zwei Spiele, zweimal 1:1

Zwei Spiele, zweimal 1:1

Kater nach dem Derby-Rausch: Der FC Schalke 04 hat gegen den slowenischen Meister NK Maribor einen Dämpfer hinnehmen müssen. Beide Tore am Abend hätten aber womöglich gar nicht zählen dürfen.

Spielbericht Bayern - Moskau: „Das war seltsam“

„Das war seltsam“

Die Tor-Minimalisten des FC Bayern streben mit dem zweiten Sieg Richtung Champions-League-Achtelfinale. Müller sichert den Jubiläumserfolg bei einer „seltsamen“ Premiere in Moskau.