Eisschnelllauf WM: WM-Aus für Eisschnelllauf-Olympiasieger Morrison

Eisschnelllauf WMWM-Aus für Eisschnelllauf-Olympiasieger Morrison

Die Sprint-WM der Eisschnellläufer in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf einen Wadenbeinbruch.
  • 0

Calgary (SID) - Die Sprint-WM der Eisschnellläufer am letzten Januar-Wochenende in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf im Weihnachtsurlaub in Fernie/British Columbia einen Bruch des linken Wadenbeins. Der amtierende 1500 m-Weltmeister hofft, bis zur Einzelstrecken-WM Ende März in der russischen Olympiastadt Sotschi wieder fit zu sein.

Im Weltcup führt Morrison nach fünf Rennen das Klassement über 1000 m mit 325 Punkten vor dem Berliner Samuel Schwarz (314) an. Durch den Ausfall Morrisons beim Sprint-Weltcup in Calgary (18./20. Januar 2013) kann Schwarz erstmals in seiner Karriere die Spitze der Weltcup-Wertung übernehmen.

Kommentare zu " Eisschnelllauf WM: WM-Aus für Eisschnelllauf-Olympiasieger Morrison"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote