Handelsblatt

_

Eisschnelllauf WM: WM-Aus für Eisschnelllauf-Olympiasieger Morrison

Die Sprint-WM der Eisschnellläufer in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf einen Wadenbeinbruch.

Wadenbeinbruch bei Olympiasieger Denny Morrison Quelle: SID
Wadenbeinbruch bei Olympiasieger Denny Morrison Quelle: SID

Calgary (SID) - Die Sprint-WM der Eisschnellläufer am letzten Januar-Wochenende in Salt Lake City findet ohne Team-Olympiasieger Denny Morrison statt. Der 27-jährige Kanadier erlitt beim Skilanglauf im Weihnachtsurlaub in Fernie/British Columbia einen Bruch des linken Wadenbeins. Der amtierende 1500 m-Weltmeister hofft, bis zur Einzelstrecken-WM Ende März in der russischen Olympiastadt Sotschi wieder fit zu sein.

Anzeige

Im Weltcup führt Morrison nach fünf Rennen das Klassement über 1000 m mit 325 Punkten vor dem Berliner Samuel Schwarz (314) an. Durch den Ausfall Morrisons beim Sprint-Weltcup in Calgary (18./20. Januar 2013) kann Schwarz erstmals in seiner Karriere die Spitze der Weltcup-Wertung übernehmen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Verdientes Remis: Schalke feiert Punktgewinn gegen Bayern

Schalke feiert Punktgewinn gegen Bayern

Schalke 04 hat die passende Antwort auf die Querelen der letzten Woche gegeben. Dank einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei verdiente sich die Elf einen Punkt gegen den FCB. Das Remis fühlte sich an wie ein Sieg.

Der 2. Spieltag: Paderborn und Köln stark, HSV erschreckend schwach

Paderborn und Köln stark, HSV erschreckend schwach

Es war der Nachmittag der Aufsteiger: Köln fuhr in Stuttgart einen ungefährdeten Sieg ein, Paderborn ließ dem HSV in Hamburg keine Chance. Und Leverkusen drehte eine unterhaltsame Partie gegen Berlin.

Boxen WBO: Sieg gegen Larghetti: Huck Rekordweltmeister im Cruisergewicht

Sieg gegen Larghetti: Huck Rekordweltmeister im Cruisergewicht

Profiboxer Marco Huck hat seinen Weltmeistertitel im Cruisergewicht nach Version der WBO erfolgreich verteidigt.