Aktien im Fokus

_

Börsenchronik: Sky - einmal Hölle und zurück

Sky hat gute Chancen, die Bundesliga-Rechte zu behalten. Die Aktie schießt nach oben. Doch von einstigen Höchstkursen ist der Bezahlsender nach wie vor weit entfernt. Die Achterbahnfahrt der Sky-Aktie - eine Chronik.

Bild 4 von 21

Auch für Premiere scheint Schluss. Doch letztlich findet der Sender einen Investor. Das Private-Equity-Unternehmen Permira übernimmt im März 2001 64,1 Prozent der Anteile; jeweils zehn Prozent gehen an die Bayerische Landesbank und die Hypo-Vereinsbank. 3,5 Prozent bekommt die Bawag. Die restlichen Anteile erwirbt das Management um Geschäftsführer Georg Kofler, der kurz vor der Insolvenz der Kirch-Gruppe die Leitung übernommen hatte.

Bild: dpa