Aktien im Fokus

_

Kapitalerhöhung: IVG-Aktie erlebt größten Kurssturz seit drei Jahren

Kapital für Investitionen zu sammeln, war das Ziel des Immobilienkonzerns IVG. Doch die Ankündigung der Kapitalerhöhung hat der Aktie einen Kurssturz beschert. Analysten vermuten den Konzern offenbar in Schieflage.

Händler beobachten in der Frankfurter Börse die Entwicklung des Dax. Quelle: Reuters
Händler beobachten in der Frankfurter Börse die Entwicklung des Dax. Quelle: Reuters

FrankfurtDer verlustreiche Immobilienkonzern IVG will sich über eine Kapitalerhöhung 145 Millionen Euro besorgen und das Geld in sein Geschäft mit unterirdischen Öl- und Gaslagern (Kavernen) stecken. Dazu werden gut 69 Millionen neue Papiere zu je 2,10 Euro ausgegeben, wie das Bonner Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Anzeige

Die bestehenden Aktionäre können zwei alte Aktien gegen eine neue tauschen. Was am freien Markt nicht platziert werden kann, übernimmt die Berenberg Bank als eine der begleitenden Banken. Die IVG muss also nicht fürchten, auf den neuen Aktien sitzenzubleiben. Großaktionär Mann hat nach Konzernangaben bereits erklärt, bei der Kapitalmaßnahme mitzuziehen.

Erst kürzlich hatte die IVG eine Verlängerung von Krediten mit einem Gesamtvolumen von 2,6 Milliarden Euro durchgeboxt. Der Konzern steht unter Druck: Die Verschuldung ist im Branchenvergleich hoch, wegen Abschreibungen auf teure Entwicklungsprojekte wie den Frankfurter Hotel- und Geschäftskomplex „The Squaire“ dürften im Gesamtjahr Verluste anfallen. Einzig das Kavernengeschäft spült verlässliche Gewinne in die Kasse. Die Verkaufserlöse daraus nutzte der Konzern zuletzt für die Rückzahlung seiner Schulden bei den Banken.

An der Börse kamen die Kapitalerhöhungspläne wegen der Verwässerung nicht gut an. Die Ankündigung löste den größten Kurssturz seit drei Jahren aus. Die Aktien der IVG fielen um bis zu 17 Prozent auf 2,51 Euro. Für den Equinet-Analysten Jochen Rothenbacher war dieser Schritt überraschend. Angesichts des niedrigen Aktienkurses komme er auch zur Unzeit. „Offenbar ist IVG in einer derart schwierigen Lage, dass sie dringend frisches Geld benötigen.“ Er stufte die Titel auf „Sell“ von „Buy“ herunter und senkte das Kursziel auf 2,10 von fünf Euro.

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen