Aktien im Fokus

_

Steigender Kurs: Commerzbank-Aktie legt weiter zu

Von dem Jahreshoch ist die Commerzbank noch weit entfernt. Doch nachdem der Kurs bereits gestern kräftig zugelegt hat, geht es auch heute weiter aufwärts. Analysten sind vorsichtig optimistisch.

Commerzbank-Taschenrechner: Wie lange die Rally noch weitergeht, ist noch ungewiss. Quelle: dpa
Commerzbank-Taschenrechner: Wie lange die Rally noch weitergeht, ist noch ungewiss. Quelle: dpa

Die lange Zeit nur mit spitzen Fingern angefassten Aktien der Commerzbank gehen weiter weg wie warme Semmeln. Am Freitag bauten die Papiere ihr beeindruckendes Vortagesplus von 15,6 Prozent aus und stiegen um bis zu 6,3 Prozent auf 8,14 Euro. Von ihrem im Januar erreichten Jahreshoch von 12,96 Euro waren sie damit aber immer noch deutlich entfernt - seitdem war es für die Papiere von Deutschlands zweitgrößter Bank um rund 37 Prozent nach unten gegangen.

Anzeige

Einige Investoren sehen die Commerzbank deshalb als günstige Kaufgelegenheit, nachdem sie die starke Kurserholung im Bankensektor der vergangenen Monate nicht mitgemacht hatten. "Größere Banken sind nach der jüngsten Rally weniger attraktiv geworden, also wenden sich Investoren jetzt Instituten mit höherem Risikoprofil zu", sagt Analyst Neil Smith vom Bankhaus Lampe.

Zudem begrüßten Investoren die Fortschritte des Instituts beim Aufbau ihrer Kapitalpolster und Abbau riskanter Altlasten. Das überdecke die schwachen Ergebnisse im zweiten Quartal. In Sachen Profitabilität und Kapitalausstattung bleibt das Institut nach Ansicht der NordLB noch weit hinter ihren Wettbewerbern zurück. "Dennoch besteht die Hoffnung einer Geschäftsstabilisierung im Jahresverlauf", schreibt Analyst Michael Seufert.

Die schlechtesten Aktien 2013 - aus Dax, MDax, TecDax

  • K+S

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -46,4 Prozent
    Dividendenrendite: 6,9 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 7,2
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 6,4
    Marktkapitalisierung: 3,6 Milliarden Euro

  • Commerzbank

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -38 Prozent
    Dividendenrendite: 0 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 12,2
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: negativ
    Marktkapitalisierung: 6,8 Milliarden Euro

    Quelle: Reuters, Stand: 15.07.2013

  • Salzgitter

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -32,5 Prozent
    Dividendenrendite: 0,9 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: negativ
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 4,3
    Marktkapitalisierung: 1,6 Milliarden Euro

  • Lanxess

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -29,8 Prozent
    Dividendenrendite: 2,1 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 14,8
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 5,5
    Marktkapitalisierung: 3,6 Milliarden Euro

  • SGL Carbon

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -26,8 Prozent
    Dividendenrendite: 0,7 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: negativ
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 37,8
    Marktkapitalisierung: 1,5 Milliarden Euro

  • RWE

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -28,1 Prozent
    Dividendenrendite: 8,9 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 5,6
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 2,2
    Marktkapitalisierung: 13,6 Milliarden Euro

  • Aurubis

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -25,2 Prozent
    Dividendenrendite: 3,2 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 8,9
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 6,2
    Marktkapitalisierung: 1,7 Milliarden Euro

  • Stratec Biomedical

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -24,2 Prozent
    Dividendenrendite: 2,1 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 20,3
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 30
    Marktkapitalisierung: 378 Millionen Euro

  • Südzucker

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -21,4 Prozent
    Dividendenrendite: 3,7 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 10,4
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 6,1
    Marktkapitalisierung: 5 Milliarden Euro

  • Dialog Semiconductor

    Kursentwicklung seit Jahresanfang: -19,3 Prozent
    Dividendenrendite: 0 Prozent
    Kurs-Gewinn-Verhältnis: 13,6
    Kurs-Cash-Flow-Verhältnis: 10,3
    Marktkapitalisierung: 694 Millionen Euro

Die Analysten von Exane BNP stuften die Titel auf "Outperform" von "Neutral" hoch. "Wir denken, dass die Commerzbank die Stresstests und Prüfung der Vermögenswerte der EZB bestehen wird", hieß es unter anderem zur Begründung. Die LBBW erhöhte ihr Kursziel für die Titel auf 7,50 von 6,50 Euro. Der Quartalsbericht bestätige zwar die "insgesamt herausfordernde Situation" der Bank.

"Vor dem Hintergrund der günstigen Bewertung der Commerzbank-Aktie, der angeblich hohen Hedgefonds-Eigentümer-Quote und des Ausbleibens weiterer Hiobsbotschaften scheint uns der kräftige Kursanstieg (...) erklärbar", meint Analyst Ingo Frommen. Nach Ansicht der Analysten von Close Brothers Seydler hat der Kurssprung einige Anleger auf dem falschen Fuß erwischt. Es liege nahe, dass einige auf fallende Kurse setzende Investoren sich mit den Papieren hätten eindecken müssen, was die Rally verstärkt habe.

  • 09.08.2013, 12:56 UhrRelativ

    "Commerzbank-Aktie legt weiter zu"

    3 Haare auf dem Kopf sind relativ wenig! Aber gegenüber einem Kahlkopf ist es immer noch relativ viel!

    Die Aktie ist noch weit von den Höchstmarken entfernt und nie mehr dorthin kommen.

  • 09.08.2013, 13:18 UhrCobaBuyer

    Die Coba-Aktie wird in den Himmel steigen, das sag ich Euch!!!

  • 09.08.2013, 13:41 UhrOLDENDORP

    QQ.RELATIV
    ..........
    AKTIEN CONTRA GLATZEN
    .....................
    sicherlich verstehen sie - evtl.
    aus eigener erfahrung - etwas von
    glatzen..
    ..
    aber den kursverlauf mit haaraus-
    fall zu vergleichen - etwas sehr
    gewagt..!!
    ..
    die cobank war bei €.5,56 auf dem
    absoluten tiefskurs und wird sich
    langsam schritt für schritt stei-
    gern..
    ..
    natürlich wird es zu rückschlägen
    kommen, weil das tief noch bestä-
    tigt werden muss..
    ..
    vorsicht ist allerdings vor ana-
    lysten geboten, die die trends
    nur verstärken um die umsätze zu
    erhöhen..
    ..
    oft werden die empfehlungen von
    einem tag zu anderen von sell auf
    buy geändert und das kursziel ex-
    trem verändert..!!
    ..
    ..

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen