Neuemissionen

_

Neue Aktien: „Wir werden bedeutende Börsendebüts sehen“

Investmentbanker hoffen, dass das Geschäft neuen Aktien endlich anzieht. 2012 war für Neuemissionen ein schwaches Jahr. Das Volumen der Börsengänge ist auf das niedrigste Niveau seit der Finanzkrise eingebrochen.

Die Wall Street hofft auf höhere Volumina bei Börsengängen. Quelle: dpa
Die Wall Street hofft auf höhere Volumina bei Börsengängen. Quelle: dpa

New YorkDer erste Hoffnungsschimmer kommt aus dem Irak. Dort drängt das Mobilfunkunternehmen Asiacell an die Börse. In großen Anzeigen heißt es: "Seit bereit, denn wir sind bereit." Bei Anlegern will sich das Unternehmen mindestens 1,35 Milliarden Dollar holen. 25 Prozent des Aktienkapitals sollen an der Börse in Bagdad verkauft werden.

Anzeige

Aber auch im wichtigsten Markt für Börsengänge, den USA, könnte das Geschäft mit neuen Aktien wieder anziehen. Mit der Aussicht auf die 600 Milliarden Dollar teure Fiskalklippe in den USA, die den Markt ebenfalls belastete, war der Stau an potenziellen Börsengängen weltweit zum Jahresende auf das größte Volumen seit 2007 angeschwollen. Das belegen Daten von Bloomberg und Ipreo.

Die größten Börsengänge der Welt

Das könnte eine gute Ausgangsbasis für eine Wiederbelebung des Marktes in 2013 sein, wie Strategen von Credit Suisse und Barclays prognostizieren. Zu den Unternehmen, die Aktien anbieten könnten, zählen der Finanzkonzern ING Groep und China Petrochemical.

“Falls wir ein paar Deals zu Jahresbeginn sehen, die gut über die Bühne gehen und bei denen der Handel gut läuft, könnte dies den Markt befeuern mit mehr Volumina in den USA und auf globaler Basis”, sagte Joe Castle, Chef für Equities Syndicate bei Barclays in New York.

Schon das Schlussquartal 2012 verlief ermutigend. Die Neuemissions-Volumina in Westeuropa stiegen in den drei Monaten auf 5,71 Mrd. Dollar - das Fünffache im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Und in den USA ging es um 15 Prozent nach oben auf 8,8 Milliarden Dollar.

Nur in Asien schrumpfe das Volumen der erstmaligen Aktien-Verkäufe um 46 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar. Unterm Strich kletterten die Börsengänge im Quartal von 29,5 Milliarden Dollar auf 32,4 Milliarden Dollar.

“In der Zeit nach dem Sommer hat die Emissionstätigkeit zugenommen, aber insgesamt gibt es noch einen gewissen Grad an Unsicherheit und Nervosität im Markt”, sagte Alasdair Warren, Co-Chef für Investment-Banking in Europa bei Goldman Sachs. “In der ersten Hälfte von 2013 werden wir mehr bedeutende Börsendebüts in der Unternehmenswelt sehen - in vielen Fällen, um die strategische Flexibilität zu stärken.”

Ratgeber Geldanlage

Die beste Strategie für das eigene Vermögen: Der Ratgeber von Handelsblatt Online erklärt Grundlagen, Chancen und Risiken von Investments in Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Zinskonten. Anleger erfahren, wie sie die passenden Produkte auswählen und unkalkulierbare Risiken vermeiden. Mehr…

  • Depot-Contest
  • ANZEIGE
Depot-Contest : Wer am meisten aus Geld macht

Wer am meisten aus Geld macht

Welcher Vermögensverwalter ist der beste? Finden Sie es heraus: Wir lassen 21 Profis beim DAB-Depot-Contest gegeneinander antreten.

ANZEIGE
  • Tagesgeld-Vergleich

    Top-Kondtionen für Tagesgeld, inklusive Gebühren, Einlagensicherung und Abgeltungsteuer.

  • Festgeld-Vergleich

    Der Rechner sucht die höchsten Zinsen für Festgeld für jede Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages.

  • Girokonten-Rechner

    Kosten für das Konto ermitteln, inklusive Entgelte für Kreditkarten sowie Dispo- und Guthabenzinsen.

  • Rendite-Rechner

    Der Zins entspricht nicht immer der Rendite. Welche Erträge Anlagen tatsächlich bringen.

  • Ratenkredit-Vergleich

    Die besten Angebote für Ratenkredite vergleichen. Für verschiedenen Bonitätsstufen.

  • Ratgeber Geldanlage

    Die beste Strategie für Ihr Vermögen: Grundlagen, Chancen und Risiken verschiedener Investments.

  • Rendite-Risiko-Radar

    Die Renditen für Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes nach Zeiträumen berechnen.

  • Sparbrief-Rechner

    Die interessantesten Offerten für Sparbriefe mit einer Laufzeit zwischen einem und zehn Jahren.

  • Depot

    Erstellen Sie ein virtuelles Depot, mit dem Sie Ihre Strategie testen und Kursentwicklungen verfolgen.

  • Alle Rechner und Tools

    Übersichtsseite aller Rechner, Vergleiche und Tools für Finanzen, Immobilien, Jobs und vieles mehr.

  • Weitere Tools anzeigen