Agentur RCP wird als dritter Anbieter auf dem europäischen Markt aktiv
Geschäft mit dem Rating von Hedge-Fonds kommt in Fahrt

Anleger suchen händeringend Hilfestellung bei der Bewertung von Hedge-Fonds. Spezielle Rating-Agenturen entwickeln daraus ein Geschäftsmodell. Sie analysieren und benoten ganze Hedge Fonds-Firmen oder einzelne ihrer Produkte. Und die Nachfrage nach derartigen Ratings in diesem noch jungen Geschäftsfeld in Europa wächst rasant. Erst seit einigen Monaten sind Fitch-AMR und Standard & Poor’s Fund Ratings (S & P) auf diesem Feld aktiv. Jetzt steigt ein dritter Wettbewerber ein: die Wiesbadener Firma RCP & Partners.

HB FRANKFURT/M. Motor der Entwicklung ist die weltweit steigende Neigung vor allem institutioneller Investoren zur Beimischung von Hedge-Fonds ins Portfolio. Die Produkte mit sehr unterschiedlichen Strategieansätzen, die von sehr konservativ bis extrem spekulativ reichen, sollen unabhängig von Börsen-Messlatten positive Erträge erwirtschaften. In Deutschland verleiht die Zulassung von Hedge-Fonds im Zuge des seit Jahresbeginn geltenden Investmentmodernisierungsgesetzes dem Geschäft zusätzlichen Schwung.

RCP wird heute offiziell ihr erstes Rating vorstellen. Die Gesellschaft hat die Sparte Dach- Hedge-Fonds bei der Société Générale Asset Management (SGAM) mit dem zweitbesten Rating „2-“ auf ihrer sechsstufigen Skala bedacht. Die in Paris ansässige Fitch-AMR bewertete in dieser Woche die dritte Gesellschaft. Für den Bereich Einzel-Hedge-Fonds erhielt ADI mit „AAM2-“ die zweitbeste von insgesamt fünf möglichen Noten. Aus London heraus vergab S & P bisher acht Benotungen für einzelne Dach-Hedge-Fonds von GAM und Permira.

Laut RCP-Geschäftsführer Frank Wehlmann „entwickelt sich eine Rating-Kultur für Hedge-Fonds“. Seiner Meinung nach werden „die Bewertungen mehr Vergleichbarkeit in den relativ intransparenten Markt bringen“. Per saldo sollen die Noten „die Fähigkeit des Asset-Managers bewerten, das Vermögen im Interesse des Anlegers professionell zu managen und nicht durch Pflichtverletzungen dem Risiko des finanziellen Verlustes auszusetzen“. Die Rating-Agenturen gehen ähnlich vor. Ihre Analysten prüfen vor allem die Qualität der Firmenorganisation bzw. des Firmenmanagements, den Ablauf der Anlageprozesse inklusive Research und Risikomanagement, aber auch die Personalpolitik und die Kundenbeziehungen.

Alle drei Wettbewerber bewerteten ursprünglich traditionelle AssetManagement-Firmen bzw. klassische Investmentfonds und dehnen jetzt ihre Aktivitäten aus. „Allein bei den Hedge-Fonds-Häusern bereiten wir zwei weitere Ratings vor“, sagt Wehlmann von RCP. Auch bei Fitch-AMR boomt das Geschäft. „Im Hedge-Fonds-Bereich rechne ich bis Ende nächsten Jahres mit rund 15 Einstufungen“, sagt Chef Arnaud de Batz. James Tew gibt sich ebenfalls zuversichtlich. „In spätestens drei Jahren dürften wir etwa 150 Hedge-Fonds geratet haben“, taxiert der Leiter der Fonds-Rating-Sparte von S & P das Potenzial. Vier Einstufungen sollen in den nächsten Monaten veröffentlicht werden.

Zwischen den Beteiligten entwickelt sich ein reger Wettbewerb. Tew räumt zwar ein, „dass es Ähnlichkeiten in den Ratingansätzen gibt, aber letztendlich will der Investor ja einen speziellen Fonds kaufen, nicht die ihn anbietende Firma“. Die Vertreter von RCP und Fitch-AMR dagegen betonen, wie wichtig die Stabilität des Anbieters für den Anlageerfolg seiner Produkte sei.

Zum Wettbewerb der beiden Gesellschaften sagt de Batz: „In Deutschland fassen wir wegen RCP nur schwer Fuß, aber europa- und weltweit stehen wir besser da.“ Das Geschäft hat demnach starke landesspezifische Züge. Daher berücksichtigen Vermögensverwalter – die für die Benotung mindestens eine fünfstellige Summe zahlen müssen – bei der Wahl der Rating-Agentur auch den Absatzmarkt.

SGAM ist ein Paradebeispiel. „Als französisches Haus haben wir uns von Fitch-AMR für die klassischen Anlagefelder bewerten lassen“, sagt Ralf von Ziegesar, Geschäftsführer von Veritas, der deutschen Kapitalanlagegesellschaft der Société Générale. Da Veritas in Deutschland Hedge-Fonds vorbereitet, „haben wir uns wegen der RCP-Dominanz hier zu Lande für diese Adresse entschieden.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%