Aktien aus Thailand zählen zu den Favoriten
Fondsprofis sind für Fernost optimistisch

Nach den jüngsten Rückschlägen sind Fondsmanager für asiatische Aktien wieder zuversichtlich. Die Börsen in Fernost seien preiswert und die Gewinnperspektiven der Firmen in der Region gut, ist Fondsmanager Hugh Young von Aberdeen Asset Management Asia überzeugt.

HB FRANKFURT/M. Er erwartet eine überdurchschnittliche Entwicklung. Mit dem Aberdeen Global Asia Pacific Fund A2 spielte er auf Zwölfmonatssicht einen Wertgewinn von 54 Prozent ein. In der aktuellen Hitliste von 82 Aktienfonds mit Ausrichtung auf den Raum Asien/Pazifik ohne Japan kommt er damit auf Rang sechs.

Auch Fondsmanager Horst Jakobs von Maintrust ist optimistisch. „In der zweiten Jahreshälfte dürften die besseren konjunkturellen Aussichten der Weltwirtschaft die Oberhand gewinnen und zu Kursanstiegen führen“, sagt er. Da auf dem aktuellen Niveau viele Aktien wieder sehr attraktiv geworden seien, kaufe er mit dem MAT Asia Pacific Fonds solche Werte, die auch unabhängig von weltpolitischen Risiken ein gutes Wachstumspotenzial haben. Diese Titel finde er etwa im Rohstoffsektor. Eine Performance von 54,12 Prozent bringt den MAT Asia Pacific Fonds in der Hitliste auf Platz sieben.

„Langfristig sollte man als Anleger in der Wachstumsregion Asien präsent sein“, rät Thomas Portig, Leiter des Fondsanalyse-Teams der H.C.M. Capital Management. Seines Erachtens sind dafür der Aberdeen Global Asia Pacific Fund und der MAT Asia Pacific Fonds empfehlenswerte Produkte. „Beide Fonds haben in den vergangenen Jahren hervorragende Ergebnisse geliefert und damit die Messlatte deutlich geschlagen“, lobt er.

Zu den aktuellen Anlageschwerpunkten sagt Aberdeen-Mann Young: „Wir mögen Singapur.“ Dort finde er eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Unternehmen mit starken Bilanzen. Unter diesem Gesichtspunkt setze er auf das Kaufhaus-Unternehmen Robinson. Darüber hinaus biete Singapur auch interessante Wachstumsstories, berichtet Young. Als Favoriten nennt er im Elektronikbereich Venture Manufacturing. Young hält auch viel von thailändischen Aktien. Vom starken Wirtschaftswachstum des Landes profitiere das niedrig bewertete Bau- und Zement-Konglomerat Siam Cement.

In Bezug auf Thailand stimmt Maintrust-Experte Jakobs mit Young überein, auch wenn er dort in diesem Jahr teilweise Gewinne mitgenommen hat. Singapur hingegen gewichtet Jakobs unter. Das stärkste Gewicht im Portfolio hat Australien, wo er Stabilität, Shareholder- Value-Orientierung der Unternehmen und hohe Dividendenrenditen als Vorzüge sieht. Im Rohstoffsegment sei BHP Billiton ein gutes Basisinvestment. Hinsichtlich des fünften Kontinents vertritt Aberdeen- Experte Young wiederum eine andere Meinung. Zwar gebe es in Australien viele gute Firmen, deren Bewertung sei allerdings zu hoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%