Aktienkäufe von Insidern
Den Manager-Deals mit Zertifikaten auf der Spur

In den USA sind sie seit Jahren ein beliebtes Thema bei Investoren, nun rücken auf Insidertransaktionen beruhende Anlageprodukte auch hier zu Lande in den Blickpunkt. Erstmals bringt dieser Tage Commerzbank Private Banking ein Zertifikat heraus, bei dem nur solche Transaktionen am deutschen Aktienmarkt in das Anlagespektrum einbezogen werden.

FRANKFURT. Bisher stützten sich die europäische Anbieter lediglich auf US-Transaktionen. Denn die Grundgesamtheit, aus der sich Schlüsse ziehen lassen, ist dort weit größer als in Deutschland. Rund 400 000 gemeldete Transaktionen gibt es dort pro Jahr, dem stehen 4 000 in Deutschland gegenüber. In das neue Zertifikat können bis zu neun Dax-Titel gleichgewichtet eingehen. Die Anpassung erfolgt einmal im Monat. Dann werden die drei Werte mit dem höchsten Insiderkaufvolumen zuletzt aufgenommen und die drei Ältesten ausgetauscht. "Dass wir nur auf Dax-Werte setzen, hat Liquiditätsgründe", sagt Gerrit Weber von Commerzbank Private Banking. Bei kleineren Werte könne es sein, dass man zu stark die Kurse treibe.

Das Credit Suisse (CS) Insider Zertifikat gibt es seit 2001. Es wurde gerade neu aufgelegt. Vergleichbar sind beide Produkte allerdings nicht. Das CS-Produkt bezieht sich auf den US-Insiderhandel, basiert auf Dollar und ist mit und ohne Währungsabsicherung erhältlich. Für das Zertifikat spricht, dass es sich sehr gut gegenüber den Indizes S&P 500 und Russell 1000 entwickelt hat. Aus dem Fondssektor gibt es drei Produkte, die sich auf den US-Insiderhandel stützen. Marktführer ist der VCH Insight, der vor kurzem fünf Jahre alt wurde. Im Standard & Poors-Ranking der erfolgreichsten US-Small- und Midcap-Fonds (kleine und mittelgroße Werte) belegte er gerade Platz eins. Seit rund zwei Jahren ist der Quant IQ BB-Invest am Markt, den die BB Invest zusammen mit 2IQ Research aufgelegt hat. Die Rendite bewegte sich zuletzt auf Höhe des Index Russell 2000. Neuester Akteur am Markt ist der BN & Partner US Insight UI, in dem seit April Volker Dietrich das Sagen hat. Der war bis dato für den VCH-Fonds verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%