Aktuelle Feri-Auswertung
Unabhängige Fondshäuser legen vor

In der Kreditkrise können viele unabhängige und kleine Fondsgesellschaften ihren Konkurrenzvorsprung behaupten. In einer aktuellen Auswertung des Fondsanalysehauses Feri Eurorating schneiden diese Häuser am besten ab. Auf den ersten Plätzen stehen DJE, die britische Belgrave Capital Management unter dem Markennamen Vitruvius, Starcapital und die französische Carmignac.

FRANKFURT. Diese Gesellschaften erreichen mit allen ihren bewerten Fonds Spitzennoten. "Diese so genannten Boutiquen haben in der Vergangenheit deutlich bessere Ergebnisse abgeliefert", sagt Christian Michel, Leiter Fondsresearch bei Feri Eurorating.

Die dem Handelsblatt vorliegenden Bewertungen basieren auf einer Fünfjahresbetrachtung der Anlagebilanz aller Einzelprodukte eines Fondsanbieters. Gemessen werden Wertentwicklung und Anteilspreisschwankung gegenüber der Fonds-Vergleichsgruppe bzw, dem Index. Die genannten Häuser erzielen mit allen bewerteten Produkten, die demzufolge eine mindestens fünfjährige Leistungsbilanz vorweisen können, überdurchschnittliche Ratings.

Diese Top-Quoten von 100 Prozent können große Häuser nicht erreichen. Während Boutiquen nur eine begrenzte Zahl von Fonds anbieten und für die vorliegende Auswertung mindestens acht benoteten Portfolios vorweisen müssen, offerieren sehr große Häuser eine hohe zweistellige, teilweise dreistellige Zahl von Produkten für unterschiedliche Anlagesituationen. Daher erreichen die besten großen Häuser in der Feri-Auswertung weit geringere Erfolgsquoten. Die hier führende Bank of New York Mellon kommt mit 25 gut bewerteten Fonds unter insgesamt 45 benoteten Fonds auf eine Erfolgsquote von 55 Prozent.

Ratings bieten allerdings nur eine erste Orientierung für die Einschätzung der Leistung eines Anbieters. Das zeigt eine weiter gehende Analyse der führenden Boutiquen. Per saldo haben die ersten vier Adressen in der Rangliste ihre guten Positionen in der Kreditkrise verteidigt. Die meisten Fonds liegen auch in den vergangenen 12 Monaten und damit in einer extremen Börsenbelastungsphase auf guten Plätzen in ihrer Vergleichsgruppen. "Etwa die Hälfte der Fonds liegt bei einem Performancevergleich im ersten Viertel ihrer Vergleichsgruppe", sagt Michel.

Das gute Gesamtergebnis schützt allerdings nicht vor Ausreißern. Einige Fonds von Starcapital und Carmignac mussten Boden preis geben. "Die meisten der Häuser sind Aktienspezialisten und aktive Stock Picker, manche haben sich einfach verschätzt", sagt Björn Drescher vom Informationsdienst Drescher & Cie. Carmignac beispielsweise ist stark im Bereich Rohstoffe und Schwellenländer. Gerade diese Segmente sind in den vergangenen Monaten unter die Räder gekommen. Das hat sich in der kurzfristigen Wertentwicklungsbilanz niedergeschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%