Ankündigung
Kuwait will mehr in Deutschland investieren

Im Rahmen eines Festakts in Stuttgart hat der Finanzminister Kuwaits angekündigt, die Investitionen seines Landes in Deutschland auszuweiten. Der KIA besitzt ein geschätztes Vermögen von 300 bis 400 Milliarden Dollar.
  • 0

StuttgartDer an Daimler beteiligte Staatsfonds Kuwaits will seine Investitionen in Deutschland ausweiten. „Die Kuwait Investment Authority wird ihre Beteiligungen in Deutschland weiter erhöhen“, erklärte Finanzminister Anas Al-Saleh am Donnerstag laut Redetext bei einem Festakt in Stuttgart. Deutschland sei für den Fonds ein Ankerinvestment.

Kuwait war vor 40 Jahren bei Daimler eingestiegen, was das Unternehmen mit einem Festakt im Mercedes-Museum feierte. Die Kuwait Investment Authority (KIA) ist der größte Einzelaktionär von Daimler mit einem Anteil von 6,8 Prozent. Die ursprünglich für 329 Millionen Dollar erworbene Beteiligung an Daimler ist mittlerweile knapp sechs Milliarden Dollar wert.

Der 1953 gegründete Staatsfonds KIA hat in Deutschland 18 Milliarden Dollar investiert. Das Vermögen des Fonds wird auf insgesamt 300 bis 400 Milliarden Dollar geschätzt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ankündigung: Kuwait will mehr in Deutschland investieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%