Anlegen mit Fonds
Fonds: Nur wenige Strategien bewähren sich

In der Krise türmen viele aktiv verwaltete Anlagekonzepte Verluste auf. Vor allem aktienorientierte Ansätze straucheln. Auf der Gewinnerseite glänzen meinungsfreudige Manager, die rechtzeitig Deckung gesucht haben. Und wer jetzt gewinnt, der wird noch Jahre davon zehren können.

FRANKFURT. Kluge Vermögensverwalter sind rechtzeitig vor Ausbruch der Krise vor knapp zwei Jahren in Deckung gegangen. Sie haben mit viel Anleihen, mit Cash oder Derivaten ihre Depots gegen die folgenden Einbrüche abgefedert. Das verschafft viel Luft: Den dadurch gewonnen Vorsprung an Wertentwicklung können die Konkurrenten, die aktiennah investiert waren, auf absehbare Zeit kaum aufholen.

In den vergangenen 12 Monaten fielen beispielsweise internationale Aktien um fast ein Drittel, während etwa Conrad Mattern mit seinem „Conquest Behavioral Finance AMI“ in den schwarzen Zahlen blieb. Mattern orientiert sich in seinem jungen Fonds stark an Stimmungsindikatoren, hielt die Aktienquote äußerst gering – und behielt bisher recht.

Es gibt eine ganze Reihe anderer Beispiele. Gute Zahlen legt die Vermögensverwaltung Mack & Weise in Hamburg vor. Das gilt ebenfalls für die Frankfurt ansässige Trendconcept. Hier steht kein Fondsmanager aus Fleisch und Blut auf der Kommandobrücke. Den Kurs steuert ein Computerprogramm, das je nach Kursentwicklungen Kauf- und Verkaufssignale für Aktien und Anleihen aus dem Euroraum ausspuckt. Der virtuelle Manager ist seit vielen Jahren im Einsatz und konnte die Wertverluste mit einer sehr niedrigen Aktienquote während der Krise gering halten.

Einige Anbieter sind außerdem erst seit kurzer Zeit am Markt. Ihnen fehlt der so wichtige langfristige Leistungsnachweis – ein gutes Ergebnis in der aktuellen Krise könnte ja auch ein Glückstreffer sein. Manche Fonds fehlen darüber hinaus in gängigen Performancestatistiken, weil sie wegen ihrer speziellen Strategie keiner Vergleichsgruppe zurechenbar sind.

Seite 1:

Fonds: Nur wenige Strategien bewähren sich

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%