Anlegern droht Komplettverlust ihrer Einlagen
Fondsanbieter Fundus verkauft Problemimmobilie „Pyramide“

Die Fundus-Gruppe, Anbieterin geschlossener Immobilienfonds, hat den Bürokomplex „Pyramide“ in Berlin-Marzahn verkauft. Das Objekt gehörte dem Fundus Fonds Nr. 27. Nach einem Bericht des Fonds-Branchendienstes „Fondstelegramm“ haben die 3 200 Anleger des Fonds ihr Kapital in Höhe von 122,7 Mill. Euro komplett verloren. Der Verkaufspreis soll lediglich 16,1 Mill. Euro betragen haben.

rrl DÜSSELDORF. Fundus gab auf mehrfache Anfrage bis zum Redaktionsschluss keine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Die Pyramide stand seit rund einem Jahr zum Verkauf.

Der 1993 aufgelegte Fundus-Fonds gehörte zu den nach der Wiedervereinigung aufgelegten Steuersparmodellen. Im Glauben an die vom damaligen Kanzler Helmut Kohl angekündigten „blühenden Landschaften“ in Ostdeutschland war die Nachfrage nach Immobilien groß. Viele Anbieter geschlossener Fonds nutzten die Euphorie und die zwischen 1993 und 1999 möglichen Sonderabschreibungen Ost für ihre Geschäfte. In die Ergebnisrechnungen ihrer Fonds gingen sehr oft hochoptimistische Annahmen über die künftige Mietentwicklung ein. In dieser Phase schossen die jährlichen Investitionen geschlossener Immobilienfonds von 7,5 Mrd. auf 13 Mrd. Euro in die Höhe.

Der Fundus Fonds 27 ist nur einer von vielen, mit denen Anleger Geld verloren, weil die erwarteten Mietsteigerungen niemals eintraten. Erschwerend traf den Fonds, dass die Pyramide in Marzahn erbaut wurde, einem Stadtteil, der nicht zu den guten Bürostandorten Berlins zählt. Der Leerstand in der Pyramide war so hoch, dass die Mieteinnahmen nicht genügten, um Zins und Tilgung für die Kredite des Fonds zu leisten. Ausschüttungen haben die Anleger des Fonds nie gesehen.

Im Zuge einer Kapitalerhöhung zur Sanierung des Fonds im Jahr 1997 hatte Fundus den Anlegern eine Ausschüttung von sechs Prozent garantiert, dieses Versprechen nach Darstellung des „Fondstelegramms“ aber nicht eingehalten. Der Münchner Anlegeranwalt Peter Mattil bestätigt: „Fundus hat das Garantieversprechen entgegen dem Wortlaut ausgelegt und Zahlungen verweigert.“ Mattil bereitet deswegen gegenwärtig Klagen im Namen von Mandanten gegen Fundus vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%