Anleihefonds
Bill Gross setzt verstärkt auf Bargeld

Der weltgrößte Anleihefonds reduziert sein Engagement in Hypothekenpapieren und setzt stattdessen verstärkt auf Bargeld. Fonsdmanager Bill Gross von der Allianz-Tochter Pacific Investment Management riet Investoren, sich auf "sichere Einnahmen" zu konzentrieren.

Bloomberg NEW YORK. Gross hat den Anteil von Hypothekenschulden im 161 Mrd. Dollar schweren Pimco Total Return Fund im Juni von 61 auf 54 Prozent verringert. Er liegt damit so niedrig wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Die Bestände an Staatsanleihen hat er von 25 Prozent auf 24 Prozent zurückgefahren.

In einem veröffentlichten Anlageausblick schrieb Gross, Investoren sollten sich auf "sichere Einnahmen", die Anleihen und dividendenstarke Aktien bieten, konzentrieren. "Die Aussichten für Risiko-Aktiva - also Aktien, Hochzinsanleihen und Hypothekenpapiere - beinhalten genau das - Risiko", erläuterte er. Das Wirtschaftswachstum und die Gewinnmargen werden niedriger ausfallen als im vergangenen Jahrzehnt, erwartet Gross. Ökonomen gehen laut einer Umfrage davon aus, dass der Index für das Verbrauchervertrauen im Juli auf 47 gesunken ist, verglichen mit 49 einen Monat zuvor.

In diesem Jahr haben Hypothekenpapiere bisher einen Ertrag von 3,1 Prozent eingebracht, während US-Schatzpapiere ein Plus von 0,2 Prozent verzeichneten, geht aus Indizes von Merrill Lynch & Co. hervor. Zehnjährige Treasuries haben den Investoren einen Verlust von 9,5 Prozent eingebracht, da die Nachfrage nach den sicheren Staatspapieren angesichts einer sich abzeichnenden Konjunkturaufhellung nachließ.

Den Anteil von Unternehmensanleihen hielt Bondexperte Gross in seinem Portfolio unverändert bei 18 Prozent der gesamten Aktiva. Der Total Return Fund brachte in den vergangenen zwölf Monaten einen Ertrag von 10,9 Prozent ein und schlug damit 96 Prozent der vergleichbaren Fonds. Der Ertrag über einen Monat beläuft sich auf 1,2 Prozent, womit sich der Total Return Fund besser als 45 Prozent der Konkurrenten entwickelte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%