Asset-Management-Branche
Die Herausforderungen der Fonds-Branche

In der Asset-Management-Branche melden sich kritische Stimmen zu Wort. Sie mahnen Veränderungen bei Verwaltern und im Vertrieb an. Die Kritiker sind allerdings uneins. Manche verlangen eine Revolution, andere eine Evolution auf dem Weg in eine neue Anlagewelt.

HB FRANKFURT. Einig sind sich die renommierten Fachleute darin, dass die Branche verloren gegangenes Vertrauen wiedergewinnen muss. Vertrauen hat vor allem gelitten unter schlechten Wertentwicklungen, dem Kollaps komplexer Produkte, Exzessen in der Finanzindustrie sowie Betrugsaffären, die erst in der Finanzkrise entdeckt wurden.

Nach desolaten Anlagebilanzen werden jetzt die größten Herausforderungen für die Branche identifiziert.

In den Handelsblatt-Gesprächen konzentrieren sich die Experten auf sechs Gebiete, den größten Arbeitsbedarf sehen die Experten im Produktvertrieb für Privatanleger. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner hat vor wenigen Tagen den Banken vorgeworfen, aus der Krise nicht viel gelernt zu haben. Sie kritisiert: Die Banken würden ihren Beratern Umsatzvorgaben für den Verkauf von Finanzprodukten machen, teilweise sogar noch stärker als vor der Krise. In diesem Zusammenhang stehen auch die von Fondshäusern oder Banken gezahlten Vertriebsprovisionen am Pranger – in Großbritannien sollen sie jetzt abgeschafft werden .

Neben der Verbraucherschutzsicht hat die Krise eine Firmendimension. Interessenkollisionen im Vertrieb spiegeln häufig die Abhängigkeit des Produktproduzenten von seiner Mutter wider, oft ist das eine Bank. Die Rettungsprogramme vieler Regierungen verzerren daher den Wettbewerb auch unter den Anlageverwaltern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%