Auch private Anleger steigen ein
Private-Equity für alle

Private Equity-Fonds, die in nicht börsennotierte Unternehmen investieren, konnten in der Vergangenheit nur von institutionellen Anlegern mit vergleichsweise hohen Kapitalbeträgen gekauft werden. Sie stehen jetzt aber auch privaten Anlegern mit kleineren Stückgrößen zur Verfügung.

HB PADERBORN. Über die Konstruktion von Dach-und Zielfonds können sie sich nun an interessanten Unternehmen weltweit beteiligen. Wegen der guten Performance in der Vergangenheit gelten Private Equity-Fonds als sinnvolle Ergänzung eines Portfolios, deren Rendite von anderen Kapitalanlagen weitgehend unabhängig ist.

Aktuell können sich Anleger mit mindestens 15 000 Euro Kapital (zuzüglich Agio) an dem geschlossenen Private Equity Zertifikatefonds der Hannover Leasing Private Invest I GmbH &Co KG beteiligen. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre, das Mindestfondsvolumen rund 88 Millionen Euro. Es ist bereits zu über 90 Prozent in Zertifikate des AIG PEP IV investiert. Dadurch sind frühzeitige Ausschüttungen möglich.

Wie Sie mit Zertifikaten höhere Renditen erwirtschaften,
lesen Sie alle 14 Tage im Zertifikate-Newsletter von Handelsblatt.com.

» Hier geht's zur Anmeldung.

Überwiegend handelt es sich um Buyout-Investitionen in den USA und weltweit, nur rund neun Prozent sind Venture Capital- und darüber hinaus Zweitmarkt- und Direktinvestitionen. Diese breite Diversifikation vermindert das Risiko der Kapitalanlage. Für eine positive Renditeerwartung steht, dass über die AIG einer der größten und erfahrensten Private Equity Investoren weltweit mit Dachfonds im "Top Quartil-Bereich" einbezogen wurde.

Die Zertifikate werden nach zehn Jahren verkauft oder können gegen den Erwerb von entsprechenden Nachfolgezertifikaten bereits vor Ende der Laufzeit eingelöst werden. Die dabei entstehenden Veräußerungsgewinne sind nach aktueller Rechtslage für Privatinvestoren nach der Haltedauer von mindestens einem Jahr steuerfrei.

Mit einem anderen Fonds, dem Private Equity Class 5, können Anleger in die Zukunftsmärkte Rohstoffe und Energie investieren. Hier müssen sie mindestens 15 000 US-Dollar zuzüglich Agio investieren. Das Geld wird vor allem in US-Unternehmen fließen. Initiator dieses Beteiligungsangebotes ist die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL) in strategischer Partnerschaft mit dem Investmentmanager Lehman Brothers Private Fund Advisers LP.

Mit einem relativ niedrigen Betrag, ab 2 500 Euro nebst Agio, steht Anleger bereits der geschlossene Kunstfonds der Hamburger Art Estate AG mit einer geplanten Laufzeit von etwa 15 Jahren offen. Es handelt sich dabei um ein gemischtes Portfolio aus 25 Arbeiten von zehn international anerkannten deutschen und amerikanischen zeitgenössischen Künstlern - unter anderem Georg Baselitz, Sigmar Polke, Robert Rauschenberg und Andy Warhol.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%