Aufklärung ist ein großes Thema – Experten erwarten mehr Käufe im nächsten Jahr
Investoren wissen zu wenig über Fonds

Im kommenden Jahr werden Privatanleger deutlich stärker in Aktienfonds investieren. Davon zeigte sich Stefan Seip, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes BVI, in Frankfurt überzeugt. Er erwartet einen intensiveren Einsatz der Produkte für die Altersvorsorge – auch nach dem Wegfall der Steuervorteile für die Lebensversicherungen. Allerdings, so sagte Seip, habe eine mit der GfK durchgeführte Umfrage erschreckende Wissenslücken der Anleger über Investmentfonds zu Tage gefördert. Aufklärung tut seiner Meinung nach not.

ina FRANKFURT/M. Bis zum Jahresende rechnet der BVI-Mann kaum mit einer Änderung des Anlegerverhaltens. „Die Versicherungsanbieter werden wohl noch Vorzieheffekte nutzen wollen, so dass wir mit dem Fondsabsatz keine großen Sprünge machen können“, sagte er.

Eine große Kauf- bzw. Absatzhürde aus Sicht der Branche ist die weit verbreitete Unkenntnis der Privaten über Investmentfonds. Laut Umfrage gibt es zwar 15,2 Mill. Fondsbesitzer. Doch selbst in dieser Gruppe konnten nur wenige unterschiedliche Fondstypen benennen. So fielen nur vier Prozent Geldmarktfonds ein, nur ein Prozent der Befragten nannte den Begriff Garantiefonds. Als Vorteile einer Fondsanlage erwähnten lediglich 15 Prozent die Risikostreuung.

Seip konstatierte denn auch einen „riesigen Aufklärungsbedarf“. Unter diesen Voraussetzungen ist es seiner Meinung nach „noch ein weiter Weg, bis Fonds als Mittel zur Altersvorsorge im Bewusstsein verankert sind“. Bisher spielen die Produkte in diesem Rahmen nur eine untergeordnete Rolle.

Seite 1:

Investoren wissen zu wenig über Fonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%