Bei Produkten für die Altersvorsorge bevorzugen die Strategen europäische Aktien
Fondsmanager sind optimistisch

Die ursprünglich zur Altersvorsorge lancierten AS-Fonds verlieren zwar an Bedeutung, verwalten aber immer noch knapp 2 Milliarden Euro.

HB FRANKFURT/M. Simon Grabe von Gerling Investment nennt die „Flexibilität bei der Verteilung des Kapitals auf Aktien und Anleihen“ als wichtigen Vorteil für Anleger. Analyst Thomas Portig von H.C.M. Capital Management merkt allerdings an: „Störend wirkt vor allem, dass AS-Fonds-Sparer keine steuerlichen Vorteile haben.“

Grabes Schützling, der Gerling AS, kommt mit einem Zwölfmonats-Plus von 2,48 % auf Rang zehn unter 33 Produkten. Mit 5,81 % kommt der Adig Zukunft 3 AS der Commerzbank-Tochter Cominvest unter seinem Fondsmanager Kai Brüning auf einen besseren fünften Platz.

Grabe hält 65 % Aktien, der Rest sind Anleihen und Kasse. Konkurrent Brüning agiert mit einer Aktienquote von rund 55 % defensiver. Beide haben momentan ein positives Konjunkturbild. Sie erwarten deutliche Impulse für die Weltwirtschaft aus den USA. „Davon wird auch Europa profitieren können“, glaubt Grabe und ist deshalb zufrieden damit, dass die Aktienseite im Gerling AS ausschließlich mit europäischen Standardwerten bestückt ist. Adig-Manager Brüning kann auf der Aktienseite regional freier disponieren. Rund 70 % des Aktienanteils entfallen auf europäische Standardaktien, der Rest ist in amerikanischen und japanischen Titeln investiert.

Gleichwohl warnen die beiden Fondsmanager. „In den kommenden Wochen werden die Berichte der Firmen für das dritte Quartal zeigen, ob die in den Kursen enthaltenen Erwartungen gerechtfertigt oder übertrieben sind“, sagt Brüning.

Zum guten Konjunkturbild mit der Aussicht auf steigende Anleihenrenditen passt, dass beide Fondsmanager auf der Anleihenseite Festzinspapiere mit kürzeren und mittleren Restlaufzeiten bevorzugen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%