Berater kritisiert hohe Managementgebühr
Fondsmanager sortieren Nebenwerte aus

Felix Meier macht seinem Vornamen alle Ehre. Der Manager des CS Small Cap Germany Fund von Credit Suisse beweist ein glückliches Händchen bei der Titelauswahl, und das beschert ihm seit Monaten einen Spitzenplatz in der Kategorie "Aktien Nebenwerte Deutschland".

HB HAMBURG. Auch im jüngsten Zwölfmonatsvergleich belegt der von ihm betreute Fonds Platz eins. Dabei ließ er den deutschen Nebenwerte-Index MDax mit einem Plus von 57 Prozent um gleich 19 Prozentpunkte hinter sich (siehe Tabelle).

"Das gute Abschneiden ist unter anderem auf die Untergewichtung weniger gut gelaufener Titel wie Aixtron, Singulus und Beate Uhse zurückzuführen", sagt Meier. Dazu beigetragen habe auch die deutliche Übergewichtung der Immobilienfirma Vivacon, die angesichts der großen Nachfrage ausländischer Investoren nach deutschen Immobilien und der geplanten Einführung börsennotierter Immobiliengesellschaften nach wie vor interessant sei. Zu Meiers Favoriten gehört ferner Stada, mit 6,22 Prozent die größte Position im Fonds: "Das Pharma-Unternehmen profitiert von der steigenden Nachfrage nach Generika und von Übernahmegerüchten."

Für die Titelauswahl filtert Meier anhand quantitativer Kriterien zunächst die attraktivsten Unternehmen heraus, für die er unter anderem anhand von Firmenbesuchen eine Prognose für die Gewinnerwartungen erstellt. "Auf dieser Basis werden die Unternehmen bewertet. Liegt der Aktienkurs deutlich unter diesem Wert, kaufen wir", sagt Meier. Mit 82 Titeln ist sein Portfolio recht breit gestreut.

Seite 1:

Fondsmanager sortieren Nebenwerte aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%