Bill Gross
Weltgrößter Investmentfonds wird noch größer

Der Total Return Fund von Pimco hat im vergangenen Monat einen Kapitalzufluss von 2,4 Milliarden Dollar verzeichnet. Damit lässt der weltgrößte Investmentfonds 95 Prozent seiner Konkurrenten hinter sich.
  • 0

Newport BeachDer von Bill Gross geführte Total Return Fund von Pimco hat im vergangenen Monat einen Kapitalzufluss von 2,4 Milliarden Dollar verzeichnet. Dabei entwickelte sich der weltgrößte Investmentfonds weiterhin besser als seine Konkurrenten.

Der zehnte Monat mit Netto-Kapitalzuflüssen in Folge bringt den Total Return Fund für dieses Jahr auf rund 14,5 Milliarden Dollar frisches Geld und ein Volumen von 281 Milliarden Dollar, teilte das Fondsanalyseunternehmen Morningstar aus Chicago am Montag per E-Mail mit. Die höchsten Zuflüsse in diesem Jahr verzeichnete der Fonds im September mit 2,8 Milliarden Dollar.

Seit Jahresanfang hat der Fonds aus dem Produktportfolio von Pacific Investment Management Co. (Pimco) 9,5 Prozent an Wert gewonnen, wie Daten von Bloomberg zeigen. Damit schlägt er 95 Prozent der vergleichbaren Fonds. Im vergangenen Jahr zogen Anleger 5 Milliarden Dollar aus dem Fonds ab, als er ein weniger erfolgreiches Jahr hatte. Gross stieß Anfang 2011 Treasuries ab und verpasste damit eine Rally bei den US-Staatsanleihen.

Aktuell hat Gross den dritten Monat in Folge seine Positionen bei Treasuries und Staatsanleihen reduziert. Ende September lag ihr Anteil laut Angaben auf der Pimco-Website bei 20 Prozent - so niedrig war er zuletzt im Oktober 2011.

Pimco mit Sitz im kalifornischen Newport Beach ist eine Tochtergesellschaft der deutschen Allianz SE. Vergangene Woche erklärte die Versicherung, die Sparte Asset Management habe besonders zum Gewinn im dritten Quartal beigetragen, da die Fonds mehr neue Gelder eingeworben hätten.

 
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bill Gross: Weltgrößter Investmentfonds wird noch größer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%