Börse Bangkok
Thailand überrascht die Anleger

Zu den großen Überraschungen im bisherigen Börsenjahr zählt der thailändische Aktienmarkt.

So legte der Index SET 50 in Bangkok seit Januar um knapp ein Viertel zu. Bemerkenswert aus Chartsicht: Das Kursbarometer der 50 wichtigsten Aktien Thailands brach zuletzt aus einem seit Anfang 2004 bestehenden Seitwärtstrend nach oben aus. Das hatte vor wenigen Monaten kaum jemand geahnt. Im September 2006 putschte das Militär und jagte den damaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra aus dem Amt; im Dezember folgte der scharfe Börseneinbruch nach Gedankenspielen der Militärregierung, Kapitalverkehrskontrollen einzuführen.

Doch dazu ist es nicht gekommen, entsprechend konzentrieren sich Investoren wieder stärker auf die guten Fundamentaldaten. Die im SET 50 enthaltenden Aktien kommen im Schnitt auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11,4 für 2008, ihre Dividendenrendite liegt bei durchschnittlich vier Prozent. Bangkok gehört damit zu den preiswertesten Schwellenländerbörsen überhaupt. Thailands Wirtschaft wird nach Schätzung von Volkswirten in diesem Jahr um vier Prozent wachsen. Damit hinkt das Land weit hinter den Raten seiner Nachbarn zurück, doch sollte Thailand in den nächsten Monaten - im Dezember stehen Parlamentswahlen an - einen Weg aus der politischen Krise finden, wird auch die Wirtschaft neuen Schwung erhalten.

Mit Blick auf den steilen Kursanstieg der vergangenen Wochen ist zunächst ein Rücksetzer möglich. Diesen können mutige Anleger aber zum langfristigen Einstieg nutzen. Als Alternative zu Einzelaktien bietet sich ein Indexzertifikat auf den SET 50 an. Anlegern entgehen hier allerdings die Dividenden. Außerdem beträgt die Spanne zwischen An- und Verkaufskursen knapp drei Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%