Das Prinzip Sicherheit
Die Nikolaus-Anleihe bringt Rendite als Bescherung

Für den sicherheitsorientierten Anleger ist die momentane Marktlage nicht einfach. Die Zinsen sind niedrig und viele Interessenten haben Angst vor einem erneuten Kursrückgang am Aktienmarkt. Mit der Nikolaus-Anleihe von X-markets besteht die Möglichkeit, über einen Zeitraum von fünf Jahren am Aktienmarkt zu partizipieren und trotzdem auf Sicherheit gesetzt zu haben.

Wer seit Jahresbeginn nach interessanten Anlagemöglichkeiten Ausschau hält, der hat es nicht immer leicht gehabt. Die Aktienmärkte zeigen derzeit keinen eindeutigen Trend. So schwanken die internationalen Indizes in einer engen Spanne. Der Dow Jones Euro STOXX 50SM beispielsweise bewegt sich seit Jahresbeginn in einer Bandbreite von ca. 350 Punkten und der Dow Jones von ca. 900 Punkten, beide ohne sich per saldo groß zu verändern. Für den sicherheitsorientierten Anleger ist die momentane Marktlage nicht einfach. Zu unübersichtlich wirken die Wirtschaftsdaten und die zahlreichen Anlagemöglichkeiten sind verwirrend. Die Zinsen sind auf einem niedrigen Niveau und zu groß ist die Angst vieler Anleger vor einem erneuten Kursrückgang am Aktienmarkt.

Zusätzliche signifikante Unsicherheitsfaktoren wie der steigende Ölpreis und die globale politische Lage tun ein Übriges. Wer dennoch erfolgverheißend investieren und die Chance auf attraktive Zinsen wahren möchte, für den bietet sich eine neue interessante Anlagemöglichkeit. Dabei können Anleger auch an eventuell steigenden Aktienmärkten partizipieren. Die Lösung: Die Nikolaus-Anleihe.

Wer in die neue Nikolaus-Anleihe von X-markets investiert, setzt auf Sicherheit. Unabhängig von der Aktienperformance ist ein Festkupon von 5% in den ersten vier Jahren garantiert und das jeweils am 6. Dezember der Jahre 2005, 2006, 2007 und 2008. In den letzten vier Laufzeitjahren partizipiert der Anleger am Aktienmarkt. Dabei kann die Anleihe einen Kupon von 0% bis 8% p.a. erreichen. Dieser ist abhängig vom Durchschnitt der einzelnen Aktienkursentwicklungen an den jährlichen Beobachtungstagen - jeweils am 2. Dezember der letzten vier Jahre. Dieser Wert wird mit dem Durchschnittswert zum Zeitpunkt der Emission verglichen. Dabei wird die Performance jeder einzelnen Aktie zum Stichtag berücksichtigt. Jede Aktie die über 8% steigt, geht mit 8% in die Bewertung ein. Aktien unterhalb der 8%-Performance gehen mit ihrem tatsächlich erreichten Wert ein. Daraus wird ein Durchschnittswert berechnet, welcher dann als Kupon an den Anleger weitergegeben wird.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Wird innerhalb der Laufzeitjahre fünf bis acht einmal eine bestimmte Kuponstufe von mindestens 5% erreicht, wird dieser Betrag als Mindestzins für die folgenden Laufzeitjahre beibehalten (Lock-In-Mechanismus). Bei besserer Performance erhöht sich dieser bis zum Laufzeitende am 6. Dezember 2012. Die Anleihe garantiert einen 100%-igen Kapitalschutz am Laufzeitende. Eine historische Rückrechnung für die Nikolaus-Anleihe für den Zeitraum 1990 bis 2004 hat eine durchschnittliche Kuponhöhe von 6,45 Euro pro Periode ergeben. Dieser ist allerdings ein Vergangenheitswert und kein Indiz für die tatsächliche zukünftige Entwicklung.

Mehr Informationen unter

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%