Dax-Ziel von 5 500 Punkten erwartet
Große Koalition lässt Fondsmanager kalt

Aktienfonds oder Mischfonds? Diese Frage beschäftigt Anleger und Analysten, seit es den Adig Plusfonds gibt, also seit nunmehr 34 Jahren.

HB HAMBURG. Offiziell dürfen seine Manager bis zu 40 Prozent des Fondsvermögens in festverzinsliche Wertpapiere investieren, mehr als 15 Prozent waren es jedoch praktisch nie. Der Rest verteilt sich auf deutsche Aktien. Eine Mischung, die Adig-Manager Christopher Berger in den vergangenen zwölf Monaten kräftig Rückenwind gab. Mit einem Plus von 26,60 Prozent führt er den jüngsten Vergleich von insgesamt 67 offensiv ausgerichteten Mischfonds an, den die Bad Homburger Analysegesellschaft Feri Trust regelmäßig für das Handelsblatt erstellt.

Trotz der politischen Entwicklung sieht sich der Adig-Manager durch seinen Schwerpunkt Deutschland in den kommenden Monaten nicht benachteiligt. „Die Aussichten für den deutschen Aktienmarkt bleiben positiv“, betont Berger und verweist darauf, dass viele notwendige Reformen auf Unternehmensebene längst stattgefunden hätten. Zudem begreift er eine Koalition aus CDU und SPD durchaus als Chance. An der Prognose, dass der Dax bis zum Jahresende auf 5 500 Punkte steigen könne, hält Berger deshalb fest.

Auch Gottfried Heller empfindet eine große Koalition keinesfalls als die schlechteste Lösung. „Zwischen 1966 und 1969 wurde in dieser Konstellation viel bewegt“, erinnert der Gründer der Fiduka Depotverwaltung an das gute Zusammenspiel des CSU-Finanzministers Franz-Josef Strauß mit dem SPD-Wirtschaftsminister Karl Schiller. Gleichwohl sank der Anteil deutscher Aktien im auf Rang zwei liegenden Fiduka-Universal in den vergangenen Wochen leicht auf 24 Prozent. „Wir haben Gewinne mitgenommen und in den USA einige sehr interessante Titel entdeckt“, erklärt Heller.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%