Deka setzt auf Osteuropa, Dit auf Euro-Staatsanleihen
Rentenfonds schneiden nicht gut ab

Die Anleihemärkte sind derzeit ein schwieriges Pflaster. Das zeigt ein Blick auf die Wertentwicklung der zehn größten weltweit anlegenden Rentenfonds.

HB/Dow Jones FRANKFURT/M. Nur vier von ihnen schlagen auf Zwölfmonatssicht den Index. Zu den überdurchschnittlichen Fonds zählt der DekaRent-International, der mit einem Plus von 0,73 Prozent an vierter Stelle liegt.

Deka-Fondsmanager Bernd Gentemann rechnet wie viele seiner Kollegen mit steigenden Zinsen und Renditen. Zwar werde die US-Wirtschaft an Dynamik verlieren, von einer Rezession könne aber keine Rede sein. Im US-Teil des Rentenfonds hat der Fondsmanager daher die Laufzeiten deutlich verkürzt. Gentemann sieht Renditechancen vor allem in Ländern, die schon früh mit Zinsanhebungen begonnen haben wie Großbritannien, Australien oder Neuseeland. Als Beimischung empfiehlt er osteuropäische Titel.

Jürgen Jann, Fondsmanager des Internationalen Rentenfonds vom Dit, geht davon aus, dass sich die US-Notenbank nach den 2004 erfolgten Zinsschritten im kommenden Jahr zunächst neutral verhalten wird. In der Rangliste liegt das Produkt der Publikumsfondsgesellschaft des Allianz-Konzerns im Mittelfeld. Für die kommenden sechs bis neun Monate sieht der Dit-Portfoliolenker Euroland-Anleihen im Vergleich zu den USA und Japan auf Grund der geringeren Staatsdefizite als weniger gefährdet an. Im Gegensatz zu Gentemann hat Jann auf der Währungsseite den US-Dollarbonds im Fonds untergewichtet.

Für Thierry Feltgen, Fondsanalyst bei Fund-Market Deutschland, sind die Fonds sehr ähnlich: „Beide sind klassische Vertreter ihrer Kategorie, die vor allem in den Hauptmärkten in Anleihen mit Investmentgrade investiert sind.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%