Deutsche Investmentfonds
Die Historie des Fonds

Seit 50 jahren gibt es in Deutschland den Investmentfond. Seitdem hat sich in der Branche viel getan. Ein Rückblick zeigt, wie die Entwicklung vorangeschritten ist.

Historie

Der Fonds – eine Idee aus der Zeit des Wirtschaftswunders hat sich als Sparform etabliert.

50er-Jahre: 1950 wird der erste Fonds auf deutsche Aktien aufgelegt. Privatanleger haben damit die Möglichkeit, sich mit kleinen Summen am Kapitalmarkt zu beteiligen. Die kurz zuvor gegründete erste deutsche Fondsgesellschaft Adig, spätere Tochter der Commerzbank, legt das Novum und einen Mischfonds auf. Da nur wenige Menschen sparen können, bleibt der Markt für Fonds zunächst klein. Erst einige Jahre später, 1955, entsteht der Dit. 1956 folgen DWS, Union Investment und Deka. 1959 kommt der erste globale Aktienfonds auf den Markt. 15 Fonds verwalten eine Milliarde Euro.

60er-Jahre: 1966 wird der erste Rentenfonds in Deutschland aufgelegt. Erst zu diesem Zeitpunkt halten die Fondshäuser den heimischen Anleihemarkt breit genug für eine Fondsanlage. Zudem kommen offene Immobilienfonds auf den Markt. 1967 denkt die Branche konkret über Spar- und Entnahmepläne nach. 1969 können Anleger internationale Rentenfonds kaufen. Erste Spezialfonds entstehen in den sechziger Jahren für Unterstützungskassen.

70er-Jahre: Inflation, Ölkrise und der Skandal um Dachfondsgeschäfte der IOS belasten die Fondsbranche. Erstmals kaufen Anleger mehr Renten- als Aktienfonds. Fonds und Versicherungen bieten gemeinsam Sparpläne mit Versicherungsschutz an.

80er-/90er-Jahre: Mit Branchen- und Schwellenländerfonds sowie Steuersparpodukten können Anleger ab den 80er- Jahren ihre Investmentvorlieben stärker differenzieren. 1994 können Anleger erstmals deutsche Geldmarktfonds kaufen. Die Diskussion über Gebühren bringt Fonds ohne Ausgabeaufschlag hervor. Die fondsgebundene Vermögensverwaltung soll Anlegern die Auswahl unter über 1 000 Publikumsfonds erleichtern. Die Börsenhausse treibt 1999 und 2000 200 Milliarden D-Mark privater Anleger in Aktienfonds. Immer mehr ausländische Fondshäuser entdecken den deutschen Markt.

Das neue Jahrtausend: Mit dem Absturz der Börsen endet die Illusion sicherer Aktienerträge für viele Anleger. Viele kehren Fonds den Rücken; Rentenfonds werden beliebter. Fondsfirmen reagieren darauf mit Garantieprodukten und Fonds mit festen Renditezielen. 2002 startet die von Minister Walter Riester ins Leben gerufene, staatlich geförderte Rente. Fondshäuser bieten entsprechende Sparpläne an. 2004 werden Hedge-Fonds in Deutschland zugelassen. 2005 der neueste Trend: Immer mehr Fonds, die in Zertifikate anlegen, entstehen.rez

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%