Die besten Investmentfonds
Globale Rentenfonds bevorzugen Euro-Anleihen

Bei der Investmentboutique Starcapital laufen die weltweit anlegenden Rentenfonds derzeit hervorragend: Gleich drei Fonds des Vermögensverwalters aus Oberursel liegen in der Zwölf-Monats-Auswertung von Feri Rating & Research unter 173 Konkurrenten in den Top Ten.

HAMBURG. Am erfolgreichsten ist der Starcap Argos, der mit einem Wertzuwachs von 5,68 Prozent Rang zwei seiner Vergleichsgruppe belegt (Tabelle). Mit einem Plus von 5,37 Prozent ist ihm der Starcapital Bondvalue UI dicht auf dem Fersen, der Starplus Winbonds liegt mit einem Zuwachs von 4,3 Prozent dagegen etwas abgeschlagen auf Rang acht.

Dass der Starcap Argos und der Bondvalue trotz unterschiedlicher Strategien eng beieinander liegen, begründet Fondsberater Peter E. Huber mit dem Marktumfeld: "Grundsätzlich ist der Starcap Argos defensiver ausgerichtet, angesichts der unsicheren Marktlage haben wir uns mit dem an sich offensiveren Bondvalue zuletzt jedoch ähnlich zurückhaltend positioniert." Huber geht davon aus, dass der Bondvalue den Starcap Argos demnächst hinter sich lassen wird. "Wir haben in den vergangenen Wochen angefangen, das Portfolio der Fonds offensiver auszurichten, das gilt insbesondere für den Bondvalue." Der Starcapital-Gründer hat den Euro-Anteil beim Bondvalue zuletzt von rund 70 auf 62 Prozent zugunsten von Fremdwährungsanleihen reduziert, wohingegen der Euro-Anteil beim Starcap Argos in etwa gleich geblieben ist.

Ein Beispiel für die nun wieder etwas aggressivere Ausrichtung des Bondvalue sieht er im Engagement in mexikanischen Peso: "Beim Starcap Argos haben wir die Position komplett währungsgesichert, beim Bondvalue dagegen nicht." Auch auf bei den jüngst wieder aufgebauten Engagements in Unternehmensanleihen geht Huber mit dem Bondvalue höhere Wetten ein: "Wir haben in den vergangenen Wochen unter anderen eine Fiat-Anleihe hinzugekauft, die wir im Bondvalue mit 3,4 Prozent und damit doppelt so hoch wie im Starcap Argos gewichten."

Cominvest-Managerin Cordula Bauss fährt dagegen noch einen vorsichtigen Kurs mit dem MK Rentex, der mit einem Plus von vier Prozent Rang zehn belegt. Wie Huber setzt sie den Schwerpunkt auf Euro-Anleihen, die derzeit 93 Prozent des Portfolios ausmachen. Je nach Marktlage kann sie bis zu 30 Prozent des Fondsvermögens in Fremdwährungsanleihen investieren, was sie aber kaum ausnutzt: "Wir halten lediglich Kurzläufer, die auf norwegische Kronen lauten", so Bauss. Sie meidet im Gegensatz zu Huber generell Anleihen aus Schwellenländern und bevorzugt stattdessen nordische Währungen. Frühestens zur Jahresmitte erwartet sie ein günstigeres Marktumfeld, das sie zu offensiveren Investments veranlassen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%