Die meisten globalen Aktienfonds hinken dem MSCI-World-Index hinterher
Nebenwerte-Rally stützt DWS-Fonds Akkumula

Mit dem Akkumula, dem DWS Top Dividende und dem Vermögensbildungsfonds I kommen gleich drei der zehn größten global anlegenden Aktienfonds auf dem deutschen Markt vom Branchenführer DWS. Im Vergleich zu den beiden anderen milliardenschweren Fonds führt der Akkumula jedoch seit Jahren ein Schattendasein. Zu Unrecht:

HAMBURG. Sowohl über zwölf Monate als auch über drei Jahre lässt der Akkumula den von vielen Anlegern bevorzugten Vermögensbildungsfonds I hinter sich (Tabelle). "Der Vorsprung geht unter anderem auf das stärkere Engagement in Aktien aus der zweiten Reihe zurück", erläutert DWS-Manager Klaus Kaldemorgen, der beide Fonds betreut. So seien diese Titel im Portfolio des Akkumula im Schnitt mit 15 bis 25 Prozent gewichtet, während der Anteil beim Vermögensbildungsfonds I mit zehn bis 20 Prozent niedriger ausfällt. Doch die beiden Fonds unterscheiden sich auch noch in anderen Punkten: So liegt der Fokus beim Vermögensbildungsfonds I stärker auf Wachstumstiteln, zudem managt Kaldemorgen den Akkumula enger am Vergleichsindex MSCI World.

Trotz der unterschiedlichen Ausrichtung stimmen die Portfolios beider Fonds derzeit zu rund 70 Prozent überein. Doch es gibt auch Abweichungen: "Im Vermögensbildungsfonds I gehört etwa Deere & Company zu den größten Positionen, im Akkumula ist diese Aktie dagegen geringer gewichtet", erläutert Kaldemorgen.

Weit größer fallen die Abweichungen gegenüber dem DWS Top Dividende aus: Rund 95 Prozent des Portfolios sind nicht im Akkumula vertreten, was Kaldemorgen auf das spezielle Dividendenkonzept zurückführt.

Das aktuelle Marktumfeld bewertet der DWS-Manager positiv: "Die wirtschaftlichen Rahmendaten sind nach wie vor günstig, insbesondere in Schwellenländern wie Brasilien und Russland." Zudem sei das Bewertungsniveau seit der jüngsten Korrektur im Mai unter anderem auch in den USA attraktiver geworden.

Eine ähnlich lange Historie wie der Akkumula weist der CIF Global Equity von Capital International auf. Seit 1969 auf dem Markt und rund 5,5 Mrd. Euro schwer, ist dieser Fonds in Deutschland allerdings nahezu unbekannt - ganz im Gegensatz zu den MSCI-Indizes, die von der Gesellschaft entwickelt wurden.

Dem MSCI World hinkt der Fonds mit einem Zwölf-Monats-Plus von 13,04 Prozent derzeit allerdings ebenso hinterher wie der Vermögensbildungsfonds I. Das Managerteam des Global Equity hält derzeit die größte Länderposition in den USA (38 Prozent), die deutlich höher ist als beim Akkumula (27 Prozent) und dem Vermögensbildungsfonds I (30 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%