Dresdner Global Firms Anleihe
Wette auf die Zahlungskraft der Unternehmen

Firmenanleihen als Basiswert sind in der Zertifikatewelt ein Novum. Die Dresdner Bank öffnet diese Anlageklasse jetzt mit einer neuen Produktserie.

Grundlage der Papiere der "Dresdner Global Firms Anleihe - Serie 1b" (ISIN z.B. DE000DR9SDV8) sind allerdings nicht Schuldverschreibungen einzelner Unternehmen, sondern Portfolios aus 200 Firmenbonds unterschiedlicher Qualität aus verschiedenen Branchen und Regionen.

Insgesamt können Anleger zwischen sechs verschiedenen Zertifikaten der Serie wählen. Je nach Risikoneigung gibt es eine konservative, eine ausgewogene und eine chancenorientierte Tranche. In jeder Risikoklasse gibt es zudem eine Variante mit fixem jährlichem Kupon und eine mit einer variablen Ausschüttung, die sich am Interbankenzinssatz Euribor orientiert.

Entscheidend für die Rendite der Anleger ist, wie viele der 200 Unternehmen eines Portfolios innerhalb der sechseinhalbjährigen Laufzeit ihre Anleihen nicht bedienen - sei es aufgrund von Insolvenz, Restrukturierung, Zahlungsverweigerung oder aus anderen Gründen. Bis zu einer Höchstgrenze solcher "Kreditereignisse" - je nach Tranche sind zwischen 7und 14 Zahlungsausfälle erlaubt -, bleiben die Kupons unberührt und die Anleger erhalten am Ende der Laufzeit ihr Kapital zu 100 Prozent zurückgezahlt. Übersteigt die Zahl der Zahlungsausfälle das Limit, drohen hingegen hohe Verluste: Sobald ein zusätzliches Kreditereignis eintritt, reduzieren sich Rückzahlung und Kupon auf 65 Prozent. Kommen zwei weitere hinzu, droht gar der Totalverlust.

Angesichts der Gefahr, komplett leer auszugehen, erscheint der maximale jährliche Kupon von 5,25 Prozent in der sichersten und 6,6 Prozent in der riskantesten Variante nicht gerade üppig. Allerdings ist die Ausfallwahrscheinlichkeit extrem gering, was auch die Ratingagentur Moody?s bestätigt, die für jede der drei Tranchen gute Noten verteilt hat. Die konservative Variante bewertet Moody?s gar mit der Bestnote "AAA", stellt sie also in eine Klasse mit erstklassigen Staatsanleihen. Und im Vergleich zu denen sind die Zinszahlungen durchaus attraktiv. rad

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%